Schwierige, aber lehrreiche Saison für die männliche D-Jugend

Zu Beginn dieser Saison musste die männliche D-Jugend viele Spieler abgeben, so dass der nun „alte“ Jahrgang die Chance hatte, mehr Verantwortung zu übernehmen. Dies gelang in der Quali sehr gut, es wurde sich für die Bezirksoberliga qualifiziert. Den Sommer über wurde hart an der Kondition gearbeitet, so dass man sich für die Saison gut gerüstet sah. Leider konnten die guten Ansätze aus der Quali und der Vorbereitung nicht mit in die Saison genommen werden, so dass es zu Beginn einige Niederlagen setzte.

Doch durch Trainingseifer, Kampf und Leidenschaft zog man sich selbst aus dem Loch und die letzten Spiele konnten erfolgreicher gestaltet werden. Die Trainer Andi, Chris und Marcel sehen die Mannschaft nun auf einem sehr guten Weg.

Bis zum Start in die Rückrunde Ende Januar werden die Jungs weiter fleißig trainieren um an den verbleibenden 4 Spieltagen doch noch den ein oder anderen Sieg bejubeln zu können.

Männliche C-Jugend geht als Tabellenführer in die Weihnachtspause

Zum letzten Spiel des Jahres ging es am Sonntag für den Neusässer Nachwuchs nach Wittislingen, wo der TV Lauingen der Gastgeber war. Wiederum musste Trainer Manfred nach mehreren Ausfällen wegen Krankheit und Verletzungen auf fünf Spieler verzichten. Da der Kader aber dieses Jahr genügend groß ist, konnten immer noch 12 Spieler die Reise antreten. Man wollte unbedingt zwei Punkte mit zurück nach Neusäß nehmen. Deswegen galt auch schon die Woche über die volle Konzentration diesem Spiel.

So ging das junge Neusässer Team auch von Beginn weg äußerst konzentriert zu Werke. Man konnte gleich sehen, dass im Gegensatz zum Spiel die Woche zuvor in Donauwörth dieses Mal gleich klare Verhältnisse geschaffen werden sollten. Und so ging man schnell mit 2 : 0 in Führung.  Im Angriff lief es wie am Schnürchen. Ein ums andere Mal konnte man die gegnerische Abwehr mit dem sicheren und schnellen Angriffsspiel vor unlösbare Probleme stellen. Alles, was man sich in den letzten Wochen und Monate im Training angeeignet hatte, konnten die Jungs dieses Mal abrufen und erfolgreich umsetzen. Leider galt das zunächst nicht für die Abwehr. Offensichtlich dachte man sich, dass man dieses Match auch durch ein körperloses Abwehrverhalten werde gewinnen können. Und so konnten die Gastgeber die ersten fünfzehn Minuten ausgeglichen gestalten. Erst beim Stand von 8 : 6 für Neusäß gelang es den Gästen sich entscheidend abzusetzen. Über ein 13 : 7 kam man schließlich zu einem auch in dieser Höhe verdienten Halbzeitstand von 19 : 12.

Die zweite Hälfte war dann zunächst ein Spiegelbild des Endes der ersten Halbzeit. Gute Abwehrarbeit gepaart mit schnellem und sicherem Passspiel und gelungenen Torwürfen führten  beim 31 : 18 zu einer 13-Tore-Führung. Angetrieben vom Mittelmann Paul, der an diesem Tag nicht nur als Spielgestalter, sondern auch als Torschütze und Abwehrchef glänzte, sorgten immer wieder Julian und Eric mit ihrem Tempospiel für schöne Tore. In der Abwehr machte Eric ebenfalls ein sehr gutes Spiel und neutralisierte den sehr großen und starken Kreisläufer der Lauinger. Auch Paul konnte gegen den vielleicht körperlich stärksten Spieler der Liga in der Abwehr glänzen und so gelangen diesem nur vier Tore. Aber auch Vitus mit vielen gelungen Aktionen und Torwürfen konnte an diesem Tag überzeugen. Zudem zeigte Robin, dass er als Kreisläufer ein großes Talent ist. Immer wieder riss er für die Rückraumspieler Räume und konnte auch selbst noch zwei Treffer erzielen. Da an diesem Tag auch Mika, David, Dominik, Daniel, Amos und Florian überzeugen konnten, war der Sieg der Neusässer nie in Gefahr. Zudem zeigte Jakob im Tor wieder eine gute Leistung.

Gegen Ende des Spiels wurde dann durch Trainer Manfred viel gewechselt. So kamen dieses mal auch alle Spieler auf für sie ungewohnten Positionen zum Einsatz. Da dann  verständlicherweise angesichts des großen Vorsprungs die Konzentration etwas nachließ, hieß es am Ende 33 : 24 für Neusäß. Man darf dabei  nicht vergessen, dass die Lauinger durchaus auch eine sehr gute Partie ablieferten und immer wieder sehr schön herausgespielte Tore erzielen konnten.

Mit den zwei Punkten in der Tasche konnte man so die weite Heimreise antreten. 14 : 0 Punkte lautet die makellose Bilanz der bisherigen Partien. Wenn man das Jahr 2016 saisonübergreifend betrachtet, hat die männliche C-Jugend das ganze Jahr über nur ein Spiel verloren. Das ist schon mehr als beachtlich. Es ist aber auch ein Ergebnis des enormen Trainingsfleißes der Spieler. Als Trainer kann man hier nur begeistert sein. Und so kann man über die Feiertage getrost mal die Beine hochlegen. Aber nicht zu lange. Am 14.01.2017 steht dann nämlich das absolute Spitzenspiel beim klaren Meisterschaftsfavoriten aus Gersthofen an. Hier wollen sich die Jungs aus Neusäß möglichst teuer verkaufen und mit einer guten Leistung den Favoriten etwas ärgern. 

Zum Ende des Jahres möchte ich mich als Trainer auch im Namen von meinem Mittrainer UFO bei alle Unterstützern, Eltern, Freunden, Helfern und Sponsoren bedanken. Ohne die große Unterstützung, sei es als Helfer beim Verkauf, Auf- und Abbau der Halle, am Kampfgericht, als Fahrer bei den Auswärtsspielen oder als Trikotwäscherin wäre der Betrieb so einer Mannschaft nicht möglich. Und nicht zuletzt möchte ich mich noch bei unserer Jugendleiterin Sabine, unserem Abteilungsleiter Korni und seinem Vertreter Chris sowie unserem Kassier Steffen für das vergangene Jahr bedanken. Bei unseren Funktionären fanden wir immer ein offenes Ohr für unsere Wünsche. Das Jahr war ja besonders in der ersten Hälfte mit der Sperrung der Realschulhalle nicht ganz einfach.

Jetzt wünschen UFO und ich allen noch ein ruhiges, besinnliches Weihnachtsfest, ein paar ruhige Tage zum Entspannen, einen guten Rutsch und viel Glück im neuen Jahr.

Für Neusäß spielten, kämpften und siegten: Jakob (Tor), Robin (2 Tore),Mika, Vitus (3), David, Julian (11), Dominik (1), Daniel, Amos (2), Eric (6), Florian und Paul (8);

 

 

 

Trotz Niederlage wurde die weibliche D-Jugend Tabellenführer

Am letzten Spieltag des Jahres 2016 hat es die weibliche D-Jugend noch einmal erwischt. Zwar stand zuerst ein vom Ergebnis her klares 13:7 gegen Leipheim/Silheim zu Buche, doch schon in diesem Spiel zeigten die Mädchen große Lücken in der Abwehrarbeit. Rigoros ausgenutzt haben dies dann die Konkurrentinnen aus Vöhringen, die über die gesamte Spielzeit das bestimmende Team waren (Endstand 18:11). Nichtsdestotrotz dürfen die Mädchen um Oli Zweig auf ein gelungenes Jahr zurückblicken, spielerisch und von der Einstellung her kann dieses Team mithalten. Da wurde wirklich tolle Arbeit geleistet! Kurios ist der Blick auf die Tabelle. Trotz der Niederlage hat die weibliche D-Jugend die Tabellenführung übernommen, dies sollte doch genügend Anreiz sein, auch in 2017 nicht locker zu lassen. Bereits am ersten Spieltag (22.01.2017) stellen sich mit dem TSV Gersthofen und dem TSV Meitingen die härtesten Widersacher zum Kampf: Wer hier gewinnt, wird sicherlich auch am Ende der Saison den Platz an der Sonne innehaben.

Sechster Sieg im sechsten Spiel

Am Sonntag stand für die männliche C-Jugend das nächste Auswärtsspiel auf dem Spielplan. Diesmal ging es für die Truppe von Trainer Manfred Metken zum VSC Donauwörth. Wenn man die Platzierungen der letzten Saison zu Grunde legt, war es ein echtes Spitzenspiel. Donauwörth war in seiner Gruppe Meister, Neusäß immerhin Zweiter. Die Gäste waren aber auch wegen des letzten Spiels der Donauwörther gewarnt, konnten sie doch zumindest eine Halbzeit gegen den Meisterschaftsfavoriten aus Gersthofen ausgeglichen gestalten. Deswegen wurden die Neusässer von ihrem Trainer auch gewarnt, den Gegner nicht auf die leichte Schulter zu nehmen.

Diese Worte hat sich die Mannschaft aber an diesem Tag nicht zu Herzen genommen. Von Beginn an stand man in der Abwehr völlig neben sich und auch im Angriff ging zunächst nichts zusammen. So führten die Hausherren auch folgerichtig schnell 3 : 0. Jetzt rissen sich die Gäste am Riemen und konnten ihrerseits drei Tore am Stück erzielen und das Spiel ausgleichen. In der Folge entwickelte sich eine ausgeglichene Partie. Keiner Mannschaft gelang es, sich abzusetzen. Erst beim Stand von 7 : 9 gelang es den Neusässern sich einen Zwei-Tore Vorsprung zu sichern, den sie dann auch mit einem 11 : 9 in die Halbzeit retten konnten. 

Dementsprechend fiel auch die Halbzeitansprache des Trainers aus. In der Abwehr wollte man in der zweiten Halbzeit mehr Zugriff auf die Gegenspieler bekommen. Zu sehr ließ man die Donauwörther nämlich gewähren. Vor allem im Rückraum konnten sie schalten und walten wie sie wollten. Und auch die Außenspieler konnten immer wieder ohne Gegenwehr einlaufen. Letztlich war es nur den Torhütern Paul und Flo zu verdanken, dass die Gäste nicht mehr Tore erzielten. Stammtorwart Jakob war an diesem Tag nicht da. Und auch im Angriff lief an diesem Tag nicht viel zusammen. Hauptsächlich Einzelaktionen führten an diesem Nachmittag zu Torerfolgen. Die eingeübten Spielaktionen fanden kaum statt. Und so konnte man die kompakte Abwehr der Gastgeber nicht knacken.

Zunächst schien aber die Halbzeitansprache keine Wirkung zu zeigen. So wie man aufgehört hat, ging es auch weiter. Donauwörth kam sogar bis auf ein Tor wieder ran. Beim stand von 12 : 13 ging dann aber ein Ruck durch die Neusässer. Angetrieben durch tolle Paraden des Torhüters Flo gelang es nun auch im Angriff ein sicheres und schnelles Kombinationsspiel aufzuziehen. So konnte man dann Mitte der zweite Hälfte auf 22 : 15 davon ziehen. Angesichts dieses Zwischenstands ließen es die Neusässer dann wieder unverständlicherweise gemächlicher angehen. So kam es dann zum Endstand von 26 : 21 für Neusäß. Letztendlich waren die Gäste dann doch körperlich zu überlegen, um von den Gastgebern noch in Gefahr gebracht zu werden.

Aus der Mannschaft, die insgesamt die vielleicht schlechteste Saisonleistung bot, ragten Flo im Tor und Robin am Kreis heraus. Flo zeigte eine tolle Leistung im Tor, vor allem wenn man bedenkt, dass er diese Position noch nicht sehr oft gespielt hat. Und Robin hatte seinen Gegenspieler immer im Griff. Sein erstes Spiel bestritt unser Renato, dem auch gleich ein Tor gelang. Herzlich willkommen bei uns Renato.  Und positiv war, dass man trotz schlechter Leistung dann doch noch gewonnen hat. Die kämpferische Leistung stimmte jedenfalls. Und nicht vergessen darf man natürlich, dass auch die Mannschaft aus Donauwörth, die vom ehemaligen Neusässer Rudi Koukol betreut wird, ein sehr gutes Spiel ablieferte. Hier wächst eine gute Truppe heran. 

Nächsten Sonntag steht dann um 11.30 Uhr das letzte Spiel des Jahres beim TV Lauingen statt. Aber Achtung: Das Spiel findet in Wittislingen statt. Wir würden uns über viele Fans freuen.

Für Neusäß spielten, kämpften und siegten: Robin, Mika, Vitus, Benedikt (1 Tor), Julian (9), Dominik (1), Renato (1), Amos (7), Eric (2), Florian, Paul (5);  

 

Siegesserie der D-Mädels hält an

Die Mädchen unserer wD-Jugend haben sich während der vergangenen Wochen im vorderen Tabellendrittel festgesetzt. Vom Spieltag aus Neu-Ulm brachte die Mannschaft weitere 4 Punkte mit nach Hause und so kam es beim Spieltag in Meitingen zu einem Spitzenspiel: Die zahlreich mitgereisten Eltern sahen zwei schöne Spiele, allerdings musste sich die Truppe von Trainer Oli Zweig dem Tabellenführer Meitingen mit 13:18 geschlagen geben. Das zweite Spiel gegen den FC Burlafingen II endete 15:9 für Neusäß.

Am Sonntag, den 4.12.2016 waren nun die Mannschaften vom FC Burlafingen II und von der JSG Friedberg-Kissing zu Gast in der Eichenwald-Arena. Im ersten Spiel gegen Burlafingen zeigten sich die Neusässerinnen in der 1. Halbzeit spielbestimmend und so stand es zur Pause 8:3. In der 2. Halbzeit ließen die Mädchen jedoch ein bisschen nach, aber am Ende gelang ein nie gefährdeter Sieg (12:6). Im zweiten Spiel gegen die JSG Friedberg-Kissing wollten die Mädels ihr Punktekonto weiter ausbauen und auch die Tordifferenz zum direkten Tabellennachbarn Gersthofen verringern. Das vom Trainer gut eingestellte Team zeigte gegen die krankheitsbedingt geschwächte, sehr junge Mannschaft aus Friedberg-Kissing schnelle Passkombinationen und somit gelangen wunderschöne Tore! Die Fans waren begeistert und freuten sich, dass sich jetzt fast alle Neusässer Spielerinnen in die Torschützenliste eintragen konnten! Das Spiel endete 18:5 und jetzt sind unsere Mädels Tabellenzweiter! An dieser Stelle noch ein herzliches Dankeschön an Michael K., der als Schiedsrichter eingesprungen ist und in allen drei Partien eine souveräne Leistung zeigte.

Der letzte Spieltag für dieses Jahr findet nächstes Wochenende in Leipheim statt. Hier warten die Mannschaften aus Leipheim / Silheim sowie aus Vöhringen. Die Mädchen werden kämpfen, um als Tabellenzweiter in die Weihnachtspause zu gehen. 

Für Neusäß spielten, siegten und jubelten: Jenny (Tor), Amelie A., Amelie K. (9), Anna (3), Jana, Lara (4), Larissa, Maya (2), Sarah (10) und Sinah (2).

 

Klarer Sieg im Derby gegen 1871 Augsburg

Am Samstag stand für die männliche C-Jugend des TSV Neusäß das immer wieder spannende Derby gegen 1871 Augsburg an. Da wegen anderweitiger Verpflichtungen, Verletzungen und Krankheiten sieben Spieler nicht antreten konnten, war man doch gespannt, wie man die Ausfälle kompensieren konnte. Da der Kader aber mit inzwischen 17 Spielern doch recht groß ist, konnte man immer noch eine schlagkräftige Truppe aufbieten.

Man wollte von Beginn weg dem Gegner gleich aufzeigen, wer an diesem Tag die Punkte mitnehmen wird. Und so ging die Truppe von Beginn an sehr konzentriert zu Werke. Nur beim 1 : 0 konnten die Gastgeber in Führung gehen. Danach übernahmen die Gäste sofort das Spiel und kamen durch schön herausgespielte Treffer zu einer 4 : 2 Führung. Da die Abwehr um den wieder sehr gut agierenden Paul für die Gäste zum unüberwindbaren Bollwerk wurde, stand es zur Halbzeit 12 : 6 für die Gäste aus Neusäß.

Die zweite Hälfte ging dann sehr zur Freude der Trainer UFO und Manfred so weiter wie die erste endete. Der Abwehrblock stand sehr sicher, egal welcher Spieler auf dem Feld stand. Und nach vorne ging es für die Augsburger oft viel zu schnell, um den Neusässer Torerfolg verhindern zu können. Besonders Julian war in dieser Phase des Spiels für die Heimmannschaft nie zu stoppen. Beim Stand von 20: 8 betrug der Vorsprung dann schon 12 Tore. Danach nahm man vor allem in der Abwehr einen Gang raus, so dass auch die Gastgeber noch zu schönen Toren kamen. Am Ende stand dann ein völlig verdienter 29 : 15 Sieg auf der Anzeigentafel für die Jungs aus der Eichenwaldarena. Mit 10 : 0 Punkten steht man damit mit immer noch weißer Weste ganz weit vorne in der Tabelle.

In diesem Spiel gab unser neuer Mitspieler Daniel ein sehr gelungenes Debut. Herzlich willkommen bei uns. Bedanken möchte wir uns auch noch bei Ute, die zum ersten Mal als Sekretärin am Kampfgericht saß. Vielleicht ein Vorbild für andere?

Nächste Woche steht  am Sonntag, den 11.12.16, um 14:00 Uhr, das  sehr wichtige Auswärtsspiel in Donauwörth auf dem Programm. Wenn man aber  genau so konzentriert zur Sache geht wie am Samstag, hat man auch hier große Chancen auf einen Sieg. Über viele Fans würden die Jungs sich freuen.

Für Neusäß spielten, kämpften und siegten: Jakob (Tor), Robin (2 Tore), Vitus (1), Nikolas, Julian (14), Dominik, Daniel, Amos (4), Eric, Paul (8);

 

 

C-Jugend mit wichtigem Auswärtssieg

Am vergangenen Samstag fand für die männliche C-Jugend das erste von sechs aufeinanderfolgenden Auswärtsspielen statt. Gegner in der Hans-Adlhoch-Halle in Pfersee war das Team des TSV Göggingen. Es trafen hier der Tabellenzweite aus Göggingen auf den Dritten aus Neusäß aufeinander. Ein echtes Spitzenspiel, das auch viele Zuschauer in die Halle lockte.

 Von Anfang an entwickelte sich hier ein mehr als sehenswertes Handballmatch. Beide Teams überzeugten mit sehenswerten Kombinationen im Angriff und zupackenden Abwehrreihen. Und so konnte sich zunächst keines der beiden Teams absetzen. Zwar gingen meistens die Neusässer in Führung, prompt kam aber jeweils im direkten Gegenangriff der Ausgleich. Und so ging es bis zum 8 : 9 für Neusäß Ende der ersten Hälfte. Dann gelang es aber den Männern aus der Eichenwaldarena, die Führung bis zur Halbzeitsirene auf 12 : 8 auszubauen. So gab es in der Halbzeitpause für das Trainerduo UFO und Manfred nicht viel zu meckern. Einzig in der Abwehr wollte man in der zweiten Hälfte noch besser zupacken und den brandgefährlichen Halbrechten der Gögginger mehr aus dem Spiel nehmen.

Die zweiten 25 Minuten begannen dann auch, wie die ersten endeten. Den Gästen aus Neusäß gelang es, den Vorsprung jetzt auf sieben Tore auszubauen. 16 : 9 für die Gäste hieß es schon nach wenigen Minuten in der zweiten Halbzeit. Angetrieben von einem als Mittelspieler an diesem Tag überzeugenden Benedikt, der seine Nebenleute ein ums andere Mal hervorragend in Szene setzte, gelang es, das Spiel jetzt sicher in den Griff zu bringen. In der Abwehr ragte an diesem Tag Paul heraus, der es den Gegnern fast unmöglich machte, ihr Kombinationsspiel aufzuziehen. Da auch Jakob im Tor wieder einige Großchancen der Gastgeber zunichte machte und im Angriff Amos und Julian ihre Treffsicherheit unter Beweis stellten, geriet der Auswärtssieg nicht mehr in Gefahr. Eine tolle Leistung zeigte an diesem Abend auch Vitus, der auf der halbrechten Rückraumposition einen starken Eindruck hinterließ. Insgesamt gesehen war es für die Neusässer eine geschlossene Mannschaftsleistung. Jeder eingesetzte Spieler machte seine Sache mehr als gut und so stand am Ende ein hochverdienter 25 : 20 Sieg für unsere Jungs auf der Anzeigentafel. Gewohnt sehr gut geleitet wurde das Spiel übrigens vom Schiedsrichter Gerhard Klodwig, der schon über Jahrzehnte in den verschiedensten Handballligen als Unparteiischer im Einsatz ist. Herzlichen Dank hier mal von dieser Stelle.

Das nächste Spiel findet kommenden Samstag statt. Die Neusässer sind dann Gäste beim TSV 1871 Augsburg. Anpfiff dieses ewig jungen Derbys ist um 15.30 Uhr in der Halle am Meierweg in Augsburg. Unser Team würde sich über viele Zuschauer freuen.

Für Neusäß spielten, kämpften und siegten: Jakob (Tor), Robin (1 Tor), Mika, Vitus (2), Benedikt (2), Niko, Noah, Julian (9), Dominik, Florian, Amos (6) und Paul (5);

 

Männliche C-Jugend bleibt in der Erfolgsspur

Vergangenen Samstag stand für die männliche C-Jugend gegen den TV Gundelfingen das nächste Spiel auf dem Programm. Spielort war an diesem Tag die Halle bei der Realschule, da die Eichenwaldhalle durch andere sportliche Aktivitäten belegt war. In der Realschule herrschten erschwerte Bedingungen, da der Boden hier eher einer Eisbahn denn einem Handballfeld glich. Durch die Lüftungsanlage und der dort zur Zeit stattfindenden Umbauarbeiten an den Duschen war der Boden mit einer Staubschicht überzogen, die jeden Halt verhinderte. 

Die Einheimischen kamen mit diesen Bedingungen zunächst besser zurecht. Angetrieben vom an diesem Tag sehr gut aufgelegten Julian Schmidt kamen die Neusässer zu vielen schönen Toren. Da auch die Abwehr zunächst sehr gut stand, kam man über ein 3 : 0 zu einem 7 : 2 Vorsprung. Leider ließ dann im Verlauf der ersten Hälfte die Konzentration in der Deckung nach und so kamen auch die Gäste zu einigen schönen Treffern. Hier konnte man sehen, dass das junge Team aus Gundelfingen handballerisch sehr gut ausgebildet ist und einen gepflegten Ball spielen kann. Beim Stand von 9 : 6 kamen die Gundelfinger bis auf drei Tore heran. Doch da rissen sich die Neusässer wieder am Riemen und kamen durch schön und schnell herausgespielte Tore zu einem 15 : 9. Gundelfingen ließ aber die Köpfe nicht hängen und kam vor der Pausensirene noch zu zwei schönen Toren, so dass es beim Seitenwechsel 15 : 11 für Neusäß stand.

In der Pause gab es von den Trainern dann noch den Hinweis, dass man in der Abwehr doch mehr zupacken sollte und nicht zusehen dürfe, wie der Gegner sein Spiel aufzieht. Im Angriff gab es nichts zu bemängeln. Dies wollte man in der zweiten Hälfte auch so beibehalten. Da die Gastgeber das dann auch so beherzigten und in der Abwehr wenig zuließen, gleichzeitig nach vorne einen schnellen Ball spielten und die sich daraus ergebenden Chancen auch sicher nutzten, konnte man bis zur Mitte der zweiten Halbzeit auf 23 : 13 davon ziehen. Damit war das Spiel entschieden. Trotzdem ließ die Konzentration nicht nach und so stand am Ende ein souveräner 32 : 17 Sieg auf der Anzeigentafel.

Überzeugen konnte an diesem Tag unser Torhüter Jakob, der immer besser auf dieser Position zurecht kommt und mit tollen Paraden glänzen konnte. Verdient war der Applaus seiner Mitspieler und der zahlreich anwesenden Fans. Überragend war an diesem Tag aber Julian Schmidt, der sage und schreibe 15 Tore werfen konnte. Sowohl im Spiel Eins gegen Eins als auch im Zusammenspiel mit den Nebenleuten war er durch die Gästeabwehr nie zu halten.  Aber eigentlich waren an diesem Tag alle Spieler, die auf dem Feld standen, voll bei der Sache und konnten ihre Trainer überzeugen. Hier macht sich doch schön langsam der Trainingsfleiß der Jungs bemerkbar.

Jetzt stehen für die Neusässer C-Jugendlichen erstmal sechs (!!) Auswärtsspiele in Folge auf dem Programm. In Neusäß wird man die Jungs erst wieder am 28. Januar 2017 sehen können. Wer aber unser Team schon vorher anfeuern will, dem bietet sich dazu am 26.11.16, 17:30 Uhr, in der Hans-Adlhoch-Halle in Augsburg dazu Gelegenheit. Hier ist dann das Team des TSV Göggingen der Gegner. Die Spieler hätten sich für dieses Spitzenspiel viele Fans verdient.

Für Neusäß spielten, kämpften und siegten: Jakob (Tor), Robin, Vitus, Benedikt (3 Tore), Niko, David (1), Julian (15), Niklas, Amos (2), Eric (3), Florian und Paul (8);

Manfred

 

 

Weibliche D-Jugend auch am 2. Spieltag erfolgreich

Die Mädels um Trainer Oliver Zweig haben beim Heimspieltag am letzten Sonntag, den 16.10.2016, an die guten Leistungen des letzten Spieltages angeknüpft.

Gegen die Gäste der JSG Friedberg-Kissing stand die Deckung wieder gut und im Angriff sahen die begeisterten Zuschauer schöne Anspiele und zahlreiche Tore. Das Spiel endete 14:9. Im 2. Spiel gegen den TSV Gersthofen mussten sich unsere Mädchen ordentlich anstrengen und um jeden Ball kämpfen. Es war ein spannendes, aber auch sehr körperbetontes Spiel und es gelang keiner Mannschaft, sich klar abzusetzen. Endstand hier 7:7. Somit steht die Mannschaft aktuell auf dem 4. Tabellenplatz. Glückwunsch Mädels – man sieht, dass ihr im letzten Jahr viel dazugelernt habt. Es macht Spaß, Euch zuzuschauen!

Starker Saisonauftakt der weiblichen D-Jugend

Einen Auftakt nach Maß erwischte die weibliche D-Jugend von Oli Zweig am letzten Wochenende. Beide Auftaktspiele in dieser Runde wurden gewonnen, einem klaren 15:3 gegen den SV Mering folgte ein nicht weniger deutliches 12:4 gegen Leipheim/Silheim.

Nervös wurde dem ersten Saisonspiel entgegengefiebert. Aber die Mädchen hatten sich einiges vorgenommen, gingen schnell mit 3:0 in Führung, mussten dann aber zwischenzeitlich zwei Gegentore hinnehmen. Allerdings stabilisierte sich dann die Mannschaft, die Abwehr stand und wenn doch ein Ball durch die Lücke kam, war Torhüterin Jenny zur Stelle. Noch ein Gegentor bis zur Halbzeit (6:3), dann war endgültig Schluss mit Gastgeschenken. In der zweiten Halbzeit dominierte nur noch das rot-weiße Team, erhöhte den Spielstand kontinuierlich und zeigte dabei auch ein schönes Zusammenspiel. Tor für Tor addierte sich auf der Anzeigentafel und nach einseitigen 30 Minuten stand ein 15:3 zu Buche, die zweite Halbzeit ging dabei mit 9:0 klar an Neusäß.

Körperlich größer war dann der zweite Gegner aus Leipheim/Silheim, aber nach wenigen Minuten war erkennbar, wer als Sieger vom Platz gehen würde. Auch hier war nur zu Beginn eine Augenhöhe der Mannschaften spürbar, mit Fortdauer dominierten die Mädels aus Neusäß. Die mitgereisten Begleiter konnten dabei auch wieder gelungene Kombinationen bewundern, die Torausbeute war auf viele Schultern verteilt. Natürlich stach Amélie K. mit ihren 16 Toren aus beiden Spielen heraus, aber Oli Zweig sah eine geschlossene Mannschaftsleistung, auf die bereits am kommenden Sonntag wieder aufgebaut werden soll. Der Spieltag in Neusäß startet um 11.00 h in der Eichenwaldhalle.