Neusässer C-Jugend siegt im Spitzenspiel

Am Samstag, den 28.11.2015 empfingen die Neusässer C-Jugendlichen den VfL Günzburg zum Spitzenspiel in der Bezirksliga. Beide Mannschaften hatten ihre bisherigen Spiele gewonnen und lagen  mit 6 : 0 Punkten gleichauf an der Tabellenspitze. Somit war ein spannendes Spiel zu erwarten gewesen. Dementsprechend konzentriert war die Vorbereitung auf dieses Match.

Verletzungs- und krankheitsbedingt mussten die Hausherren auf Eli, Daniel und Philipp verzichten. Dank des großen Kaders standen dem Trainerduo Manfred und Ufo aber immer noch 13 Spieler zur Verfügung. Am Anfang der Partie tasteten die Mannschaften sich noch ab. So dauerte es mehr als drei Minuten bis die Hausherren das 1 : 0 erzielen konnten. Nach schöner Kombination konnte Eric den ersten Treffer erzielen. Die Gäste konnten zunächst das Spiel offen halten und den Rückstand zunächst auf zwei Tore begrenzen. Beim Stand von 6 : 4 zogen die Neusässer aber das Tempo an und so konnte man den Vorsprung über 9 : 4 schließlich zum 14 : 6 Halbzeitstand ausbauen. Verwundert haben sich doch die Zuschauer und auch die Trainer die Augen gerieben. Selten stand die Abwehr vor einem wieder sehr gut haltenden Torhüter Lasse so sicher wie in diesem Spiel. Die Günzburger konnten so nur selten ihre Ballsicherheit zu zwingenden Chancen nutzen. Und im Angriff wurden eigene Chancen mit schönem Kombinationsspiel und auch tollen Einzelaktionen super herausgespielt und auch verwertet.

In der zweiten Hälfte stellten die Gäste dann ihre Abwehr um und agierten noch offensiver. Fast an eine Manndeckung erinnernd, machte es den Hausherren schwerer zum Torerfolg zu kommen. Über das Spiel hinweg kam der Sieg aber nie in Gefahr, da auch die Abwehr größtenteils sicher stand. So konnte es sich der Trainer erlauben, viel zu wechseln und auch mal Spieler auf für sie ungewohnten Positionen einzusetzen. Am Ende stand dann ein deutliches und auch verdientes 28 : 16 für die Gastgeber auf der Anzeigentafel.

Großes Plus war die mannschaftliche Ausgeglichenheit der Neusässer. Jeder Spieler der zum Einsatz kam, wusste an diesem Nachmittag zu überzeugen. So kann diesmal kein Akteur besonders herausgehoben werden. Natürlich trug auch die körperliche Überlegenheit zu diesem Sieg bei. Bei Günzburg standen so an diesem Tag fünf (!!) D-Jugend-Spieler auf der Platte. Und sie waren nicht die schlechtesten.

Besonders bedanken möchte ich mich noch bei Patti, Andi und Matze, die sich freundlicherweise fürs Kampfgericht und als Schiedsrichter zur Verfügung stellten.

Am kommenden Samstag, 05.12.15, um 15.30 Uhr, steht dann für die C-Jugend das letzte Heimspiel des Jahres auf dem Programm. Gegner wird dann der TV Lauingen sein. Die Spieler hoffen auf zahlreiche Zuschauer. Dies hätten sie sich mit ihren überragenden Leistungen verdient. Für das leibliche wohl wird an diesem Tag bestens gesorgt sein.

Manfred

Derbytime in der Neusässer Eichenwald-Arena!

Am heutigen Sonntag traf man sich in der heimischen Eichenwald-Arena zum Spieltag der männlichen D-Jugend, um die Machtverhältnisse in der Liga klarzustellen. Zuerst ging es im Derby gegen 1871 Augsburg. Da die Jungs mit vielen der gegnerischen Spieler zur Schule gehen, wollte man natürlich nicht als Verlierer vom Platz gehen. Leider verschlief man die Anfangsphase komplett, was zu einfachen Ballverlusten führte, wodurch man Kontertor um Kontertor kassierte. Allerdings fingen sich die Neusässer im Angriff dann, vergaben aber selbst die klarsten Chancen. So ging man mit einem enttäuschenden 9:5 in die Halbzeit. In der zweiten Hälfte änderte sich leider nichts am Spielverlauf. Die Abwehr stand gut, vorne wurden aber weiterhin leichtfertig die Bälle verworfen. Das Spiel endete 15:9 für den bis zu diesem Zeitpunkt ungeschlagenen TSV 1871.

Im zweiten Spiel ging es dann gegen die Jungs vom TV Lauingen, welche zuvor die Siegesserie der 1871er beendet und ihnen damit die erste Niederlage der Saison zugefügt hatten. Jedoch ging dieses Spiel nicht ohne Spuren an den Lauingern vorbei. Das war die Chance unserer Jungs. Leider vergab man am Anfang wieder zu oft die Bälle und ging schnell mit 0:2 in Rückstand. Danach fingen sich die Jungs allerdings wieder und es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Mit einem 5:5-Spielstand ging es in die Pause. In der zweiten Halbzeit drehten die Neusässer dann das Spiel und erzielten die  8:7-Führung. Die Schlussphase gestaltete sich hektisch. Nach dem 10:8 für Neusäß waren die Jungs wohl schon mit den Gedanken in der Kabine, denn man vergab wieder leichtsinnig die Bälle und kassierte schließlich 15 Sekunden vor Schluss das 10:10 durch einen unnötigen Siebenmeter. Die letzte Chance auf den Sieg hatten die Neusässer, welche aber 10 Sekunden vor Schluss von der Mittellinie aus über das gegnerische Tor geworfen wurde. So endete die Partie leider nur unentschieden mit 10:10. Allerdings hat man am letzten Spieltag gegen beide Mannschaften die Möglichkeit, es besser zu machen. Nächste Woche gilt es dann gegen Haunstetten und Bobingen wieder zu punkten und zu gewinnen.

Spitzenreiter, Spitzenreiter! Hey, hey!

Am vergangenen Samstag (21.11.) traten die Jungs der Neusässer A-Jugend gegen ihren direkten Verfolger aus Donauwörth an, um die Tabellenführung zu verteidigen. Hatte man zuletzt gegen unterlegene Gegner brillieren können, so versprach diese Partie äußerst spannend zu werden.

Die Gegner aus Donauwörth zeigten gleich zu Beginn, dass sie nicht zu unterschätzen sind und gingen mit 0:2 in Führung. Die Neusässer starteten hingegen etwas nervös in die Partie, konnten dann jedoch zum 4:4 ausgleichen und direkt im Anschluss in Führung gehen. Im Angriff gelangen schöne Tore vor allem von den Außenpositionen, die Deckung stand sicher und hatte einen sehr stark parierenden Christian Feht hinter sich zwischen den Pfosten. Durch teilweise ungenaue Pässe und unnötige Ballverluste konnten sich die Gastgeber jedoch nie deutlich absetzen. Als dann bereits in der 23. Minute der großgewachsene Rückraumspieler Christoph Hermann mit einer fragwürdigen Roten Karte das Feld verlassen musste, drohte die Partie zu kippen. Mit drei Treffern in Folge glichen die Donauwörther zum 11:11 aus, doch durch zwei schöne Tore von außen konnte Neusäß die 13:11-Führung in die Halbzeitpause retten. Danach lieferten sich die beiden Mannschaften ein Kopf-an-Kopf-Rennen, wobei die Schwarz-Roten zunehmend nervös wurden, die Ballverluste häuften sich und man kassierte sogar zwei Tore in Überzahl, ohne auf der Gegenseite punkten zu können. Vorne klappte zeitweise gar nichts mehr, man spielte zu überhastet und die Chancenverwertung ließ zu wünschen übrig. So übernahm Donauwörth mit 16:17 die Führung. Doch Neusäß blieb dran, was man vor allem den starken Paraden des Torhüters und Einzelaktionen im Angriff zu verdanken hatte. Endlich hatte man sich wieder die Führung erkämpft (19:18) und vor allem Felix Schmid spielte jetzt richtig auf. Bei einem Spielstand von 21:20 kurz vor Schluss bekam Neusäß noch einen Siebenmeter, welcher jedoch vergeben wurde und so wurde es noch einmal spannend. Aber die Gastgeber konnten das Ergebnis über die Zeit retten und gingen nach einem harten Kampf als Sieger vom Platz. Nach nun sieben Spielen ohne Niederlage und einer Tordifferenz von +104 hieß es also für Neusäß auch dieses Mal am Ende wieder: Spitzenreiter, Spitzenreiter! Hey, hey!

Am kommenden Samstag (28.11., 18 Uhr) treten die Schützlinge von Mladen Baksa auswärts gegen den TSV Göggingen an.

A-Jugend weiterhin ungeschlagen

Unsere Jungs, bisher ungeschlagen und Spitzenreiter, traten am Sonntag zu Hause gegen den SC Ichenhausen an und gingen als klarer Favorit in die Partie, hatten sie das Hinspiel schließlich mit 19:47 mehr als klar gewonnen.
Von Beginn an überzeugten die Gastgeber im Angriff und in der Abwehr gleichermaßen. Das Tempo war hoch, es wurde schön zusammengespielt und es gab ein beeindruckendes Passspiel und tolle Tore von allen Positionen zu bewundern. In der Abwehr war man konzentriert und die Absprache stimmte meist. Mit nur vier Gegentoren – Fabi im Tor hielt überragend – ging man in die Pause und machte auch in der zweiten Halbzeit weiter wie bisher. Die körperlich unterlegenen Gegner waren im Grunde chancenlos, Neusäß spielte richtig auf und feierte am Ende einen wohlverdienten 38:13-Sieg.
Richtig interessant wird es allerdings schon nächste Woche, denn am kommenden Samstag (21.11., 13.30 Uhr) treffen die Jungs auf ihren direkten Verfolger in der Tabelle: VSC Donauwörth. Hier gilt es die Tabellenführung gegen einen mehr als ernstzunehmenden Gegner zu verteidigen und dabei hofft die Mannschaft auf viel Unterstützung!

C-Jugend weiterhin auf Erfolgsspur

Am Sonntag, den 15.11.2015, fand endlich die Heimpremiere der männlichen C-Jugend statt. Nach zwei mehr oder weniger souveränen Auswärtssiegen im Allgäu stand das Lokalderby gegen den TSV Göggingen in der heimischen Eichenwaldarena auf dem Programm. Vor fast vollem Haus wollten sich die Gastgeber ihren Fans natürlich von ihrer besten Seite präsentieren.

Und so fingen die Jungs sehr konzentriert an. In der Abwehr stand man sicher wie selten bisher in der Saison. Großer Rückhalt war ein sehr gut haltender Torhüter Lasse. Aber auch der Rest der Mannschaft zeigte an diesem Tag großen Kampfgeist in der Abwehr und ließ nur wenige Tore des Gegners zu. Nach vorne ging dann immer wieder die Post ab und mit schnellen Pässen und Tempogegenstößen gingen die Neusässer nach sieben Minuten mit 4:0 in Führung. Erst danach gelang den Gästen aus Göggingen der erste Treffer. Darauffolgend waren es immer wieder die an diesem Tag überzeugenden Spieler Dominik und Julian, die das Ergebnis mit teils sehr sehenswerten Treffern bis zur Halbzeit auf 17:6 stellten. So hatte der Trainer in der Halbzeitpause auch nichts zu meckern. Wichtig war jetzt nur, angesichts der deutlichen Führung die Spannung zu halten und auch im zweiten Durchgang konzentriert weiterzuspielen.
Und die Jungs ließen sich nicht lumpen und zeigten auch in der zweiten Hälfte ihren unbedingten Siegeswillen. Schöne Kombinationen waren zu sehen, aber auch feine Einzelleistungen. Da die Abwehr weiter sehr sicher stand, wurde so das Ergebnis stetig ausgebaut. Über ein 22:9 kam es so zu einem auch in dieser Höhe verdienten 31:12-Erfolg gegen am Ende überforderte Gäste. Natürlich kam dabei den Gastgebern auch ihre körperliche und zahlenmäßige Überlegenheit zugute.
Nach diesem deutlichen Erfolg sind die Neusässer Jungs jetzt Tabellenführer vor den punktgleichen Teams aus Mindelheim und Günzburg. In zwei Wochen kommt es dann zum ersten richtigen Knaller in dieser Saison, wenn der Topfavorit der Liga, der VfL Günzburg, seine Visitenkarte am Eichenwald abgibt. Hier ist dann sicherlich nochmals eine Leistungssteigerung notwendig, um dem Favoriten Paroli bieten zu können. Die Spieler würden sich freuen, wenn zu diesem Spiel am Samstag, den 28.11.2015, 16.30 Uhr, viele Fans des gehobenen C-Jugendhandballs kommen und die Mannschaft lautstark anfeuern würden.
Für Neusäß spielten: Lasse (Tor); Paul (1 Tor), Jurek, Daniel (1), Nico, Amos (3), Benedikt, Julian (7), Thomas (4), Dominik (12), Stephan (2), Eric (1);

Männliche D-Jugend verpasst Tabellenspitze

Nach zweiwöchiger Spielpause ging es am Samstag, den 14.11., darum, sich die Tabellenführung zurückzuerkämpfen und die Siegesserie, die nun seit sieben Spielen bestand, weiter auszubauen. Hierfür fuhr man in die Gögginger Ausweichhalle nach Pfersee.

Noch leicht schläfrig, aber doch dominant ging man in das erste Spiel gegen den SV Mering. Die Abwehr stand sicher, nur die Chancenverwertung ließ zu wünschen übrig, sodass man sich mit einem für den Gegner schmeichelhaften Halbzeitstand von 7:2 zufriedengeben musste. Nach der Pause ging das dominante Spiel der Neusässer weiter und man konnte die Chancen, die man sich gegen eine nun stärkere Meringer Abwehr erspielte, nutzen und den Vorsprung weiter ausbauen. Schlussendlich gewann man das Spiel mit 16:4.
In der zweiten Partie ging es dann gegen Gastgeber Göggingen, welche man im Hinspiel mit vier Toren geschlagen hatte. Allerdings fuhr Göggingen schweres Geschütz auf. Gleich vier Spieler, die im Hinspiel gefehlt hatten, waren den Neusässer Spielern körperlich weit überlegen und so ahnten die Trainer Andi Spindler und Patrick Armbrust nichts Gutes. Zu Beginn des Spieles ging man dann aber doch mit 2 Toren in Führung und konnte diesen Vorsprung auch eine Zeit lang halten, allerdings kamen die Gögginger durch zu hektisch gespielte Angriffe und grobe Abwehrfehler seitens der Schwarz-Roten immer besser ins Spiel, glichen kurz vor der Halbzeitpause aus und erzielten sogar noch die Führung. Halbzeitstand 6:7. Die zweite Halbzeit begann leider wie die erste endete und Göggingen konnte den Vorsprung auf 6:10 ausbauen. Jedoch schien sich das Blatt dann zu wenden, denn plötzlich spielten die Neusässer Jungs auf und die Trainer und die mitgereisten Fans begannen zu hoffen. Die Abwehr stand sicher und man erspielte sich Chancen. Leider vergab man klare Tormöglichkeiten. Trotzdem kämpften sich die Jungs immer weiter heran, sodass 10 Sekunden vor Schluss ein 9:10 auf der Uhr stand und man aus guter Position noch einen Freiwurf erhielt. Leider verfehlte dieser sein Ziel und das Spiel ging verloren.
Trotz des einen gewonnen Spieles verpasste man den Sprung an die Tabellenspitze und leider riss auch die Siegesserie. Aber die Jungs zeigten in der zweiten Halbzeit einen couragierten Auftritt und diese Einstellung muss man zum nächsten Spieltag am 22.11. in der heimischen Eichenwaldarena mitnehmen, damit man gegen den jetzigen Tabellenführer 1871 sowie gegen Lauingen die Punkte und die Tabellenführung erkämpfen kann.

Männliche A-Jugend ungeschalgener Spitzenreiter

Am 31.10. traten die zweitplatzierten Neusässer Jungs in heimischer Halle gegen den Tabellenführer aus Bäumenheim an. Es war klar: Man wollte sich an die Spitze kämpfen, aber das würde nicht einfach werden.

Die Gastgeber überraschten ihre Gegner zu Beginn mit einer aggressiven Abwehr und gingen gleich mit 2:0 in Führung, doch schnell hatten sich die Bäumenheimer wieder gefangen und nach dem 2:2-Ausgleich begann ein Kopf-an-Kopf-Rennen, bis Neusäß mit 9:6 vorne lag. Doch dann häuften sich bei der Heimmannschaft die technischen Fehler und Ballverluste durch schlampige Zuspiele und unkonzentrierte Angriffe. Fehlende Absprache und zu wenig Biss führten zu einer löchrigen Abwehr und so kam Bäumenheim wieder in Fahrt und ging – auch dank einer doppelten Zeitstrafe für Neusäß – mit einem 12:15-Vorsprung in die Halbzeitpause.
Doch auch danach blieb die Abwehr auf Neusässer Seite vorerst zu unbeweglich, vor allem die beiden starken gegnerischen Rückraumschützen konnten nicht unter Kontrolle gebracht werden und die Chancenverwertung ließ sehr zu wünschen übrig, ein ums andere Mal scheiterte man an dem stark parierenden Bäumenheimer Torhüter. Bei einem Spielstand von 16:19 drehten die Schwarz-Roten dann endlich auf, vier Tore in Folge wurden erzielt und erneut lieferten sich die beiden Teams einen Schlagabtausch. Bei einem Spielstand von 22:22 spielte es den Neusässern dann auch in die Karten, dass Bäumenheims bester Werfer kurzzeitig pausieren musste. Endlich gelangen im Angriff schöne Tore und man erkämpfte sich einen 26:24-Sieg. Nach diesem eher durchwachsenen Spiel sicherten sich die bisher ungeschlagenen Jungs die Tabellenspitze. Allerdings muss man gegen solche Gegner noch eine Schippe drauflegen, wenn man den ersten Platz verteidigen möchte. An Kampf- und Teamgeist mangelt es dieser Mannschaft jedenfalls nicht!

Weibliche D-Jugend holt in Gundelfingen leider keine Punkte

Am Samstag, den 31.10.2015 früh um 9.30 h machten sich die Mädels auf den Weg nach Gundelfingen. Trainer Oli Zweig war leider aus privaten Gründen verhindert und so übernahm Sabine Mahle die Betreuung der Mannschaft. Eine volle Bank und der Schwung des letzten Spieltages gaben Hoffnung, auf zwei interessante Spiele.

Der erste Gegner hieß Gundelfingen. Aber leider war Amelie im Tor etwas geschwächt, die Abwehr stand nicht sehr sicher und auch im Angriff mühten sich die Neusässer Mädels vergeblich. So wurde diese Partie mit 8:16 verloren.
Nach einer kurzen Pause spielte man dann gegen die Mannschaft aus Schwabmünchen. In diesem Spiel gingen viele Bälle im Neusässer Angriff verloren und die Mädels kamen mit der offensiven Deckung des Gegners überhaupt nicht zurecht.
Der Schiedsrichter ermahnte die Neusäßer Mädchen dann auch noch, ebenfalls eine offensive Deckung zu spielen,was leider zu vielen Lücken für den Gegner führte. Und so stand es am Ende 20:1 für Schwabmünchen.
Sabine versuchte anschließend in der Kabine, den Mädchen zu erklären, dass man auch aus solchen Spielen etwas lernen kann,
was der jungen Neusäßer Truppe aber schwerfiel, zu verstehen. Mit hängenden Köpfen traten die Mädels die Heimfahrt an.

Lasst Euch nicht entmutigen, es kommen auch wieder leichtere Gegner!

Männliche D-Jugend verteidigt Tabellenspitze

Am vergangenen Samstag fand in der Neusässer Eichenwald-Arena der zweite Heimspieltag der männlichen D-Jugend statt, bei dem es gegen Dinkelscherben und Kissing und um die Verteidigung der Tabellenführung ging.

Im ersten Spiel gegen Dinkelscherben wollte man keine Zweifel aufkommen lassen, wer der aktuelle Spitzenreiter ist. Durch eine gut sortierte Abwehr und schnelle Tore konnte man sich einen 8:0-Pausenstand erspielen. In der zweiten Halbzeit gaben die Jungs im Angriff dann nochmal Gas, was leider zu kleinen Abwehrfehlern führte. Trotzdem gewann man das Spiel ungefährdet mit 19:3.
Danach mussten die Jungs leider ohne ihren Trainer Patrick Armbrust auskommen, da dieser selber ein Spiel hatte. Vertreten wurde er von Jugendleiterin Sabine Mahle, welche die schwierige Aufgabe hatte, die Jungs gegen Kissing zu coachen. Natürlich wollte man auch dieses Spiel gewinnen, da man letzte Woche nur unentschieden gespielt hatte. Zu Beginn wirkten die Neusäßer leicht nervös und spielten einen fürchterlichen Standhandball. Die Außenpositionen wurden kaum mit ins Spiel einbezogen und Pässe auf zwei Meter kamen nicht an. Die Abwehr stand allerdings solide. So ging man nach 15 Minuten mit einem 3:3 in die Pause. Die zweite Hälfte begann nicht besser und Aushilfscoach Sabine wechselte ein ums andere Mal die Spieler, um die passende Aufstellung zu finden. Nach einem Time-Out der Neusässer, in dem Sabine die Spieler nochmal zu motivieren versuchte, wurde das Spiel der Neusässer Jungs dann besser und man erkämpfte sich Tor um Tor, sodass am Ende ein 9:6-Sieg zu bejubeln war. Damit sicherte man Platz 1 in der Tabelle, welchen man am nächsten Spieltag am 14.11. wieder zu verteidigen versucht.

Männliche C-Jugend mit zweitem Saisonsieg

Am Sonntag, den 25.10.2015 stand für die C-Jugend das zweite Spiel der Saison an. Wie schon beim ersten Match in Waltenhofen ging es auch diesmal ins schöne Allgäu. Immenstadt hieß das Ziel und damit stand die weiteste Auswärtsfahrt aller Neusässer Mannschaften in dieser Saison an. Dankenswerterweise fanden sich genügend Eltern, um die Mannschaft, die in voller Stärke mit 14 Spielern antreten konnte, zum Spiel zu fahren. 

Wenn man schon so weit fahren musste, wollten die Jungs wenigstens zwei Punkte mit nach Hause nehmen. Da man den Gegner aber nicht kannte, war eine Vorhersage zum Ausgang des Spiels nur schwer möglich. Beim Warmmachen konnte man aber erkennen, dass die Neusässer zahlenmäßig und auch körperlich dem Gegner überlegen waren. So konnte man sich doch Hoffnung machen, dieses Spiel siegreich zu gestalten.

Und so legten die Neusässer gleich los wie die Feuerwehr. Ehe sich die Gastgeber umsahen, stand es schon 5 : 0 für die Mannen um Kapitän Dominik. Hinten stand man sicher und wenn doch mal ein Ball aufs Tor kam war er sichere Beute des Torhüters Paul. Nach vorne ging dann stets die Post ab und mit sehenswertem Tempohandball ließ man dem Gegner zunächst nicht den Hauch einer Chance.  Wer aber gedacht hatte, dass das Spiel damit schon gewonnen wäre, sah sich getäuscht. Zwar konnte zunächst der Fünf-Tore Vorsprung gehalten werden, doch zum Ende der ersten Hälfte war es mit der Neusässer Herrlichkeit vorbei. Den Immenstädtern gelang es, sich beim Stand von 15 : 16 bis auf ein Tor heranzukämpfen. So ging man schließlich mit einem 17 : 15 in die Pause.

Die Pausenansprache des Trainers war dann auch etwas lauter als gewohnt. Was aber als Weckruf für die Jungs gedacht war, schlug zunächst ins Gegenteil um. Die Allgäuer kamen immer besser ins Spiel und konnten beim 18 : 18 schließlich ausgleichen. Mit schönem Kombinationsspiel im Angriff gelang es den Gastgebern immer wieder ihre beiden überragenden Außenspieler in Szene zu setzen. Die Neusässer Abwehr war immer wieder überfordert und konnte den Angriffswirbel nicht stoppen. Vorne wurde der Ball leichtfertig vergeben und so kam unnötigerweise wieder Spannung auf. Das heimische Publikum machte sich schon Hoffnung, dass das Spiel zu ihren Gunsten ausgehen würde. Doch nun rissen sich die Männer vom Eichenwald wieder zusammen. Über ein 24 : 20 kam man schließlich zu einer komfortablen 32 : 26 Führung. Am Ende stand schließlich ein 35 : 30 Erfolg für Neusäß auf der Anzeigetafel. Vor allem den an diesem Tag überragenden Dominik und Julian war es zu verdanken, dass man trotz einer desaströsen Abwehrleistung schließlich einen am Ende ungefährdeten Sieg erringen konnte.

 Man konnte aber sehen, dass es noch viel Arbeit machen wird, das Team dahin zu führen, wo der Trainer es haben will. Zuviel ging über Einzelaktionen und so war der Erfolg eigentlich ein Ergebnis der körperlichen Überlegenheit. Besser gespielt haben eigentlich die Gastgeber. Erwähnenswert dabei ist sicherlich, dass der Rechtsaußen 16 Tore und der Linksaußen acht Tore bei den Gastgebern erzielen konnten. Die beiden waren von der Neusässer Abwehr nie in Griff zu bekommen. Schwächster Mann auf dem Feld war aber zweifelsfrei der Schiedsrichter, der mit einer Vielzahl von merkwürdigen Entscheidungen, hauptsächlich gegen die Gäste, für Kopfschütteln beim mitgereisten Neusässer Anhang sorgte. Aber schließlich konnte man sich dann doch für den zweiten Sieg im zweiten Spiel feiern lassen.

 Nun stehen drei Heimspiele an. Das erste Heimspiel steigt am 15.11.2015 um 11.30 Uhr gegen den TSV Göggingen. Hier wird mit Sicherheit eine deutliche Leistungssteigerung nötig sein, um die Punkte zu Hause zu behalten. Aber mit dem bisher gezeigten Trainingsfleiß wird dies den Jungs gelingen. Alle Freunde des guten Jugendhandballs sind herzlich eingeladen unser Team dann lautstark zu unterstützen.

 Für Neusäß spielten: Paul, Lasse (beide Tor); Dominik Sch., Jurek (2 Tore), Daniel (1), Nico, Amos (3) Benedikt, Julian (8), Thomas (5), Elias (7), Dominik F. (9), Stephan und Leo.