Familienfoto

Ein schwieriges Jahr geht zu Ende..

Liebe Neusäßer Handball-Gemeinde,
 
ein aufregendes Jahr geht zu Ende. Die allgemeine Corona-Situation hat leider auch unseren Trainings- sowie Spielbetrieb in den letzten Monaten stark beeinträchtigt. 
 
Nachdem der Bayerische Handballverband die Saison 2020 / 2021 im November unterbrochen hat, folgte Anfang Dezember der Saisonabbruch für unsere Jugendmannschaften, d.h. für die weibliche und männliche D-Jugend sowie für die männliche C-Jugend ist die Saison nach einem erfolgreichen Start leider schon zu Ende. Unsere Herrenmannschaft muß die Entwicklung des Lockdowns sowie die Entscheidungen der Politik abwarten. Ob es einen Neustart der Saison im Jahre 2021 geben wird, ist ungewiß.
 
Die Abteilungsleitung möchte sich bei allen Spielerinnen und Spielern , Eltern, Funktionären und Freunden der Neusäßer Handballer ganz herzlich für das Verständnis, die Unterstützung und das Vertrauen in den zurückliegenden Monaten bedanken. Wir mußten viele, teils schwierige Entscheidungen treffen, die uns nicht immer leicht gefallen sind. Danke, daß ihr uns die Treue gehalten habt.
 
Wir wünschen Euch nun geruhsame Weihnachtstage und einen gesunden Start in ein neues Jahr 2021.
Hoffentlich können wir uns bald wieder in den Turnhallen sehen.
 
Mit weihnachtlichen Grüßen
 
Eure Abteilungsleitung

Einstellung des Spielbetriebs bis Ende des Jahres 2020

Der Verband hat bekannt gegeben, den Spielbetrieb - unabhängig von einer Neuentscheidung der Regierung Ende November – für das restliche Jahr 2020 zu beenden. Die Zeit soll bis dahin genutzt werden, um einen Neustart Anfang 2021 zu planen.

Des Weiteren wird bei der zeitlichen Planung stets berücksichtigt, dass nach der Freigabe der Politik es zunächst einen 4-wöchigen Trainingsbetrieb geben wird, bevor der BHV wieder den Spielbetrieb aufnimmt.

Gez. Abteilungsleiter Max v. Schönfeldt - 11.11.2020

Spiel- und Trainingsbetrieb vorerst eingestellt!

Kaum hatten wir die Stellungnahme der AL veröffentlicht, änderte sich die Lage schon wieder: Der Verband hat beschlossen, den Spielbetrieb für drei Spieltage, also bis zum 7.11.2020, auszusetzen.
Die Abteilung nimmt diese Entscheidung zum Anlass, um die Situation final neu zu bewerten: Auch der Trainingsbetrieb aller Mannschaften wird vorerst bis einschließlich 7.11.2020 eingestellt.

Stellungnahme der Abteilungsleitung zur Corona-Situation

Liebe Neusässer Handballer, 

die weltweite Corona-Pandemie stellt die Gesellschaft vor immense Probleme und unser Leben teilweise komplett auf den Kopf – sei es in der Familie, im Beruf oder in der Freizeit. Handball und das dazugehörige Vereinsleben sind Teil des Freizeitsektors, der bisher einen hohen Stellenwert in unserem Alltag eingenommen hat. Doch wie auch in allen anderen Bereichen sorgt das Coronavirus für eine deutliche Einschränkung unseres Vereinslebens. Nachdem die Saison im März frühzeitig beendet worden war, mussten wir uns als Abteilungsleitung auf neue Herausforderungen einstellen, die bisher nicht vorstellbar waren.

Nach drei Monaten Pause konnte der Trainingsbetrieb im Jununter strengen Auflagen zunächst noch kontaktlos wieder starten. Seit dem 03.10.2020 werden unter bestimmten Voraussetzungen in den bayrischen Hallen auch Punktspiele abgehalten. Die Hygienebestimmungen für die Durchführung der Saison sind umfangreich und vor allem für kleine Vereine, die vom Ehrenamt leben, in so kurzer Vorbereitungszeit nur schwer zu stemmen. Diese Bestimmungen sollen sowohl dazu beitragen, die Ansteckungsgefahr so gering wie möglich zu halten, als auch im Fall der Fälle Infektionsketten wirksam nachverfolgen zu können. Da unsere Sportart aber nur mit viel Körperkontakt funktioniert, bleibt immer ein gewisses Restrisiko, welches selbst das beste Hygienekonzept nicht völlig ausschließen kann. 

Uns allen steht eine ganz besondere Spielzeit mit großen Herausforderungen bevor. Aufgrund der aktuellen Situation gehen nach langen und intensiven Gesprächen mit allen Beteiligten statt der geplanten 13 Mannschaften leider nur vier Neusässer Teams an den Start: die weibliche und männliche D-Jugend, die männliche C-Jugend und Herren I. 

Die weibliche C- und B- sowie die männliche B-Jugend, die Damen und Herren II entschieden sich schweren Herzens gegen eine Saisonteilnahme, obwohl das für unsere Damenmannschaft den Durchführungsbestimmungen zufolge, die drei Tage (!) vor Saisonbeginn veröffentlicht wurden, den Abstieg von der Bezirksliga in die Bezirksklasse bedeutet. Dies schmerzt umso mehr, da vom BHV im Vorfeld noch pragmatische Lösungen für diese Teams versprochen wurden, welche wegen Corona nicht antreten wollen. Dennoch stellte die Abteilungsleitung allen Mannschaften die Entscheidung selbstverständlich frei und unterstützt diese. Ein Spielbetrieb für die Minis und E-Jugenden findet nicht statt. 

Trotz allem versuchen wir, einen stabilen Trainingsbetrieb aller Mannschaften aufrechtzuerhalten und dafür zu sorgen, dass niemand den Spaß am Handballspielen verliert. Wir stehen stets im engen Austausch mit unseren Teams und deren Betreuern. Nichtsdestotrotz werden wir auch weiterhin die Infektionszahlen genau im Blick behalten, um die Situation stets aktuell neu bewerten zu können, und warten auf Entscheidungen der Politik sowie neue Handlungsempfehlungen des BHVs. 

Wir hoffen sehr, dass wir uns alle bald wieder in der Halle sehen können. Bis dahin – bleibt gesund! 

Mit sportlichen Grüßen

Eure Abteilungsleitung 

Handballer wählen "neue" Abteilungsleitung

Bei der Jahreshauptversammlung der Neusässer Handballer am 17.7. wurde nach einem Rückblick auf die vergangene Saison und der Auseinandersetzung mit dem momentan allgegenwertigen Thema Corona auch eine neue Abteilungsleitung gewählt.

Viel hat sich dabei am bisherigen Team um den alten und nun auch neuen Abteilungsleiter Max von Schönfeldt aber nicht geändert. Seine Vertretung übernimmt nach dem Ausscheiden von Patrick Armbrust ab sofort Andreas Spindler, der in den letzten Amtszeit noch für die Technische Leitung zuständig war. Sabine Mahle, die im nächsten Jahr ihr 20. Jubiläum als 1. Jugendleiterin feiert, wird ab sofort von Jugendspieler Jakob Kindelbacher unterstützt, um eine bessere Verbindung zu den Jugendmannschaften zu schaffen. Laura Göttlicher (Presse-Beauftrage) und Lisa Thiel (Corona-Beauftragte) sind neben ihren Hauptaufgaben auch weiterhin für das Sponsorenmanagement verantwortlich. Steffen Geißendörfer wird sich als Kassenwart wie auch in den letzten Jahren gewissenhaft um die Finanzen kümmern.
Corona und die Auswirkungen auf den Sportbetrieb werden in der kommenden Amtszeit wohl die größte Herausforderung sein, der sich das gut eingespielte und jetzt auch verstärkte Team aber gerne stellen möchte.

Die "neue" Abteilungsleitung der Neusässer Handballer: 1. Abteilungsleiter Max von Schönfeldt und 2. Abteilungsleiter Andreas Spindler (1. Reihe, v. r.), Kassenwart Steffen Geißendörfer und Presse-Beauftragte Laura Göttlicher (2. Reihe, v. r.), 2. Jugendleiter Jakob Kindelbacher, 1. Jugendleiterin Sabine Mahle und Corona-Beauftragte Lisa Thiel (3. Reihe, v. r.). Bei der Versammlung vertraten der 2. und 3. Vorstand des TSV Neusäß, Thomas Meyer und Karin Schmidt, den Hauptverein (4. Reihe, v. r.).