Flyer5

mA holt Heimsieg

Am Samstag, den 25.11.23, zeigte die männliche A-Jugend einmal wieder ihre Stärken gegen den JSG Burlafingen/Straß. Durch die schnelle und ruhige Spielweise des TSV Neusäß und die nicht zu überhöhrende Unterstützung der Fans gingen die Gastgeber schnell mit sechs Toren in Führung (19:13). Das Auftreten der Gäste wurde zunehmend unruhiger, außerdem erhielten sie  in der ersten Hälfte des Spiels eine rote Karte, was das Selbstbewusstsein der Neusässer zusätzlich stärkte. Die JSG gab aber nicht auf und holte kurz nach der Halbzeit wieder gut auf (20:17). Im Verlauf des Spiels dominierte der TSV Neusäß jedoch im Angriff und holte dort insgesamt fünf Siebenmeter heraus, welche vom Torschützen Tobi alle fehlerfrei verwandelt wurden. Schlussendlich beendeten die Neusässer das Spiel trotz der verbesserungsfähigen Abwehr mit 33:28 und feierten den nächsten Heimsieg.

Es spielten: Niclas F. (4), Erik M. (1), David K., Liam S. (3), Domenik M. (8), Moritz S. (1), Paul E., Tobi K. (8, 5/5), Florian W. (2), Lorenz B. (2), Elias M. (2)

mA verliert knapp in Aichach

Die männliche A-Jugend musste am letzten Samstag, den 11.11.23, ihre erste knappe Niederlage einstecken. TSV Aichach, der zuvor erst ein Spiel absolviert hatte, war der zum Teil aus B-Jugend-Spielern bestehenden Mannschaft aus Neusäß körperlich überlegen. Trotzdem war das Spielniveau ausgeglichen und beide Teams lieferten sich bis zur ersten Halbzeit ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen (18:17). In der zweiten Halbzeit verloren die bis zu diesem Tag ungeschlagenen Neusässer dann den Anschluss. Durch unnötig verworfene Bälle, nicht verwandelte Torwürfe von außen und durch das Herausnehmen des besten Spielers Domenik fiel Neusäß schnell mit fünf Toren zurück (24:19). Zwar konnten sich die Gäste noch etwas vom Rückstand erholen, jedoch nicht den Sieg ergattern.
Die Anzeigentafel zeigte am Ende 35:32 für Aichach an, ein Neusässer Sieg wäre aber möglich gewesen. Für das Rückspiel zu Hause haben sich die Jungs fest vorgenommen, die beiden Punkte in Neusäß zu behalten.

Es spielten: Niclas F. (6), Erik M. (2), Liam S. (5), Domenik M. (16), Florian W. (1), Lorenz B. (1), Elias M. (1), Moritz S., Paul E., Tobias K.,

Damen brechen in letzter Sekunde einjährigen Heimspielfluch

Sonntagabend, am 12.11.23, empfingen unsere Damen zwei Wochen nach ihrem ersten Saisonsieg in Niederraunau den BHC Königsbr.09. Ganze sieben Heimniederlagen in Folge standen auf dem Neusässer Konto und bildeten einen Negativ-Rekord, der nur zu gerne unterbrochen werden wollte. Trotz dieses spürbaren Drucks und eines verletzungsbedingten Ausfalls gingen die Damen motiviert und beinahe vollzählig an den Start.

Von Anfang an konzentriert kam Neusäß gut ins Spiel, ließ in den ersten zehn Minuten nur einen Gegentreffer zu und verwandelte die eigenen Chancen souverän (5:1). Nach einer Viertelstunde, beim Stand von 7:3 folgte dann der erste Einbruch samt einer zehnminütigen Phase ohne Neusässer Tor, in der Königsbrunn nach fünf Treffern in Folge in Führung gehen konnte (7:8). Zwei Zeitstrafen schwächten die Abwehr und im Angriff fehlte es vor allem an Effektivität beim Torabschluss. Bis zum Pausenpfiff lieferten sich die beiden Mannschaften dann ein Kopf-an-Kopf-Rennen, welches Neusäß knapp für sich entscheiden konnte (10:9).

Zu Beginn der zweiten Halbzeit schafften es die Gastgeberinnen nicht, die Führung weiter auszubauen, obwohl sich mehrfach die Gelegenheit dazu bot (11:9). Vielmehr legte Neusäß eine mangelhafte Chancenverwertung, ein schlechtes Rückzugsverhalten und eine inkonsequente Abwehr an den Tag. In der 46. Minute noch mit einem Tor vorne (16:15), ließen die Schwarz-Roten danach fünf Gegentore zu (16:20) und brachten selbst nicht mehr viel aufs Parkett. Acht Minuten vor Schluss lag Neusäß mit fünf Toren zurück (17:22) und das Spiel schien beinahe entschieden. Fünf Minuten später fiel der Ausgleichstreffer durch Simone Fuchs und die Halle stand Kopf (24:24). Die Gastgeberinnen hatten durch mehrere Balleroberungen und Tempogegenstöße in kürzester Zeit den Rückstand aufgeholt und waren dabei, das Spiel zu drehen. Auf den Führungstreffer zum 25:24 folgte der Königsbrunner Ausgleich vom Siebenmeterpunkt, danach standen für den letzten Neusässer Angriff noch 24 Sekunden auf der Uhr. Zwei TSV-Fehlwürfe später sicherte sich Lisa Thiel den Abpraller und netzte 59:59 zum spektakulären 26:25-Siegtreffer ein.

Auf den Tag genau ein Jahr nach ihrem letzten Heimsieg – 12.11.22, ebenfalls gegen den BHC – können die Damen dank eines sensationellen Schlussspurts zu Hause endlich wieder jubeln. Und wie! Auch wenn die Mannschaft dringend an der Konstanz ihrer Leistung während des Spiels arbeiten muss, konnte sie ihren Kampf- und Teamgeist unter Beweis stellen und zeigen, was kurz vor Schluss noch möglich ist. Denn: „Das Spiel ist erst vorbei, wenn der Schiri abpfeift.“ (Zitat Katja Stieglmeier)

Es spielten: Jenny Ingrisch (Tor); Lisa Thiel (2), Isabella Kerestes, Vanessa Kalischko (1), Laura Göttlicher, Michelle Jorde (1), Kristina Wald (1), Katja Stieglmeier (3), Simone Fuchs (3), Nicola Ludwig (8), Sarah Mahle (6), Maria Springer, Lea Holzmann (1)

Hüttenabenteuer der D-Jugend

Es sind zwar schon ein paar Wochen vergangen, seit die weibliche D-Jugend gemeinsam mit der männlichen D-Jugend auf der vereinseigenen Hütte in Wiederhofen war, aber wir möchten nicht versäumen, den Daheimgebliebenen von unserem tollen Hüttenwochenende zu berichten: Los ging’s am Freitag, den 29.09.2023. Das Wetter war gut und so fuhren wir pünktlich um 16:00 h ab. Leider hatten sich nur acht Mädchen und vier Jungs angemeldet. Aber zusammen mit sieben Betreuern war dies eine lustige Truppe, auch wenn eine Spielerin ihre Muffins vergessen hatte – aber die waren noch gar nicht gebacken. Egal, verhungert ist niemand.

In Wiederhofen angekommen, wurden die Zimmer bezogen und es gab Abendessen: traditionell Wienerle mit Semmeln und Nudelsalat. Der Abend und die Nacht verliefen relativ ruhig. Die Kinder saßen in den Zimmern beisammen und hatten sich viel zu erzählen und die Betreuer planten den nächsten Tag. Am Samstag gab’s ab 08:00 h Frühstück und um 09:15 h fuhren wir mit den Autos nach Missen. Tja, und dann begann unser Abenteuer … eine Wanderung über den Hauchenberg nach Diepolz. Vor uns lagen 7,36 km teilweise steile Waldwege mit einer Steigung von 36 %, tolle Aussichtspunkte, viele Bergblumen, Bäche und Kühe. Wir absolvierten 410 Höhenmeter, besuchten eine Räuberhöhle, kletterten auf den Aussichtsturm am Alpkönigblick und retteten ein Kälbchen, welches aus der Weide ausbüchsen wollte. Den Jungbullen haben wir zum Glück nicht getroffen. Unser Bergführer Andi brachte uns nach 4 ½ Stunden sicher an unser Ziel: das Bergbauernmuseum in Diepolz. Hier wurden wir schon erwartet. Es folgte eine Führung mit vielen Erklärungen rund um die Kuh, das Schaf, das Huhn, das Schwein und viele Tiere ließen sich streicheln und gaben uns Einblicke in das Leben auf dem Bauernhof. Den Abschluß bildete das Heuspringen. Allmählich ging dieser Ausflug zu Ende und unser Taxi-Service rund um UFo und Jürgen brachte uns zurück zur Hütte. Während Oli und Sabine Spaghetti kochten, entfernten die Kinder unter der Dusche das Heu und sonstigen Schmutz. Nach dem Abendessen überlegten sich die Jungs und Mädels gemeinsam einen Text für’s Hüttenbuch. Im Internet wurde verzweifelt nach einer zu zeichnenden Kuh gesucht. Tja, so ist das heute, aber diese Rettungsaktion durfte im Text nicht fehlen. Nach so viel Bewegung an der frischen Bergluft glaubten die Betreuer an eine ruhige Nacht, aber als die Erwachsenen schon längst schliefen, hatte sich die Jugend immer noch etwas zu erzählen.

Nach einem leckeren Frühstück mit Rührei und Speck am Sonntagmorgen neigte sich unser Aufenthalt leider schon dem Ende entgegen. Gemeinsam wurde die Hütte aufgeräumt und gegen 11:00 h traten wir die Heimreise an. Oli fuhr die Jungs nach Mering zum Punktspiel der männlichen C-Jugend, da diese zu wenig Spieler hatte. Die Mädchen haben es sich in den Elterntaxis bequem gemacht und den fehlenden Schlaf nachgeholt. Als wir Neusäß gegen 13:00 h erreichten, ging ein tolles Hüttenwochenende zu Ende und jeder freut sich schon auf nächstes Jahr !

Danke an Ralf, unseren Hüttenwart, Oli, UFo, Sabine, Andi und die Eltern Anne, Jürgen und Tobias sowie die weiteren Elterntaxis: Ohne euch wäre dieses Abenteuer nicht möglich gewesen!

mA ist Derbysieger

Zweites Spiel zweiter Sieg! Auch an diesem Wochenende konnten unsere Jungs der mA zwei Punkte mitnehmen. Gegen den Rivalen aus Augsburg/Gersthofen mussten die Jungs im Derby auswärts ran. Die ersten Minuten des Spiels waren ausgeglichen, doch durch eine starke Abwehr- und Torwartleistung konnten sich unsere Neusässer ein wenig absetzen. Mit einer Zwei-Tore-Führung ging es dann in die Pause.
In der zweiten Hälfte drehte der TSV nochmal ordentlich auf und setzte sich zwischenzeitlich mit sechs Toren ab. Dennoch kam Gersthofen nochmal auf drei ran und das Spiel wurde abermals spannend. Durch einige gute Aktionen in der Abwehr sowie im Angriff konnte man die Drei-Tore-Führung bis zum Abpfiff aber halten. Somit gewannen die Jungs 28:31 in einem sehr spannenden Spiel und übernahmen damit die vorläufige Tabellenführung.

Es spielten: Niclas F. (1), Erik M., David K. (1), Liam S. (5), Domenik M. (15), Moritz S., Paul E., Erik G. (2), Tobias K. (2), Florian W. (2), Lornz B. (1), Elias M. (2)

Neue mA eröffnet Saison mit hohem Sieg

Am vergangenen Samstag war es endlich so weit: Das erste Spiel der neu formierten männlichen A-Jugend, die aber zur Hälfte aus B-Jugendlichen besteht, stand an. Gegner war die bisher dreimal sieglose Mannschaft aus Dinkelscherben. Durch die Neuformierung war das Zusammenspiel am Anfang noch sehr holprig, doch glücklicherweise retteten uns unsere Torhüter David und Moritz das ein oder andere Mal. Aber vor allem durch unseren Neuzugang Domenik mit Bayernliga-Erfahrung konnten wir Ende der ersten Halbzeit auf sieben Tore Vorsprung davonziehen. Dank unserer im Gegensatz zum Gegner (nur ein Auswechselspieler) gut besetzten Bank, hatten wir einen gewissen konditionellen Vorteil gegenüber der Dinkelscherbener Mannschaft. Dies sowie unser immer besseres Zusammenspiel und auch gute Einzelaktionen sorgten für einen deutlichen ersten Sieg mit 18:39. Domenik M. erzielte dabei 17 Treffer. Am kommenden Samstag geht es um 18 Uhr zum Derby gegen den Vereinsnachbarn SG 1871 Augsburg/Gersthofen.

Es spielten: Niclas F. (4), Erik M. (7), David K., Liam S. (4), Domenik M. (17), Moritz S. (1), Paul E. (1), Erik G. (3), Tobias K. (1), Florian W., Lorenz B. (1), Elias M.