wB dreht Spiel nach großem Kampf

Die weibliche B-Jugend trat am Sonntag, den 1. März 2020, um 14.30 Uhr in der Hans-Nebauer-Sporthalle in Schwabmünchen an und wurde dabei durch drei Spielerinnen der C-Jugend verstärkt.

Bis kurz vor Ende der ersten Hälfte verlief die Partie absolut ausgeglichen. Das aber auch deshalb, weil unsere Mädchen in den ersten Minuten schon wieder zwei Siebenmeter-Chancen vergaben. Zum Ende der Spielhälfte konnten die Gastgeberinnen etwas davonziehen und so ging es für das Gäste-Team mit einem 10:7-Rückstand in die Kabinen. Dort fielen deutliche Worte und so sahen die Neusässer Fans nach Wiederanwurf eine deutlich kämpferischere Mannschaft.

In der 29. Spielminute erzielte Sarah den 12:11-Anschlusstreffer, der gleichzeitig ihr 100. Saisontor war! Dann dauerte es aber noch bis zur 39. Spielminute, um in Führung zu gehen und anschließend schnell eine Drei-Tore-Führung folgen zu lassen. Die Schlussphase wurde dann auf beiden Seiten nochmals hektisch, denn die Schwabmünchnerinnen wollten sich auch nicht einfach so in ihr Schicksal ergeben und hielten nochmals ordentlich dagegen. Schlechtes Passspiel und nichts Verwertbares auf beiden Seiten trieb die Spannung und der Höhepunkt war schließlich erreicht, als das Heim-Team 79 Sekunden vor der Sirene doch noch den 18:19-Anschlusstreffer erzielen konnte. Die beiden darauffolgenden Angriffszüge blieben jedoch auf beiden Seiten erneut ohne zählbaren Erfolg, sodass unsere Spielerinnen schließlich einen viel umjubelten, sehr knappen Auswärtssieg feiern konnten.

Durch diesen Erfolg ist man nun auf Tabellenplatz 5 aufgerückt und am kommenden Samstag, den 07.03.2020, geht es um 13.30 Uhr zu Hause gegen den direkten Tabellennachbarn (6.), TSV Oberstaufen.

Ein Dank geht an die Mannschaftstransporteure und auch an die vielen angereisten Fans.

Es spielten: Jenny (Tor), Amélie K. (4), Amelie S., Anna, Ilayda (2/1), Sarah (8), Sinah (5), Stephanie

Männliche B-Jugend kämpft sich ins Spiel zurück

Am Sonntag, den 16. Februar 2020, ging es für unser Team in die Eduard-Ettensberger-Halle nach Mering, wo um 15.15 Uhr angeworfen wurde.

Die zahlreich mitgereisten Neusässer Fans sahen zunächst eine ziemlich unkonzentrierte Leistung unserer Jungs, die mit vielen Fehlpässen, überhasteten Abschlüssen und auch einer entsprechenden Abwehr-Leistung einherging. Die körperlich präsenten Gastgeber nutzen dies, um bis zur Mitte der ersten Halbzeit mit 5:1 in Führung zu gehen. Die dann von Neusäß genommene Auszeit mit entsprechend klaren Ansagen des Trainers brachte zumindest eine kleine Stabilisierung und so ging es mit einem 9:6-Rückstand in die Halbzeit.

Die Gastgeber mussten kurz vor dem Halbzeit-Pfiff noch eine vollkommen berechtigte Zwei-Minuten-Strafe hinnehmen und das Gäste-Team ließ sich nach Wiederanwurf diese Chance nicht entgehen, um dies bis zum 9:9-Ausgleich zu nutzen. Die kurz danach folgende erneute Zwei-Minuten-Strafe gegen die Hausherren brachte endgültig die Wende. Unsere Jungs konnten in dieser Phase einen Drei-Tore-Vorsprung herauswerfen, dem die Gastgeber von da an nachlaufen mussten. Und obwohl auch gegen Neusäß dann innerhalb von drei Minuten noch drei Zwei-Minuten-Strafen ausgesprochen wurden, konnten die Meringer dies nicht mehr nutzen, um das Spiel doch noch zu drehen, denn die zeitweilig nur noch vier Neusässer Feldspieler agierten sehr geschickt und konnten selbst während dieser Unterzahl noch Tore erzielen. 43 Sekunden vor dem Spielende wurde erneut eine Zwei-Minuten-Sperre gegen die Meringer ausgesprochen. Unsere Spieler nutzen diese kurze Zeit tatsächlich noch für zwei weitere Treffer und konnten dann wenig später einen richtig gut erkämpften 18:24-Auswärtserfolg bejubeln!

Es spielten: Jakob (Tor); Alexander (2), Christoph (3/2), David, Joel, Jonas (2), Lukas (1), Mika (3), Niklas (4), Robin (3), Vitus (6/2)

Bittere Niederlage der wB gegen den Tabellenführer

Die weibliche B-Jugend empfing am Samstag, den 16. Februar 2020 die Tabellenführerinnen des TSV Mindelheim in der Eichenwald-Halle. Die verletzungsbedingt nur vier wB-Spielerinnen wurden durch fünf wC-Spielerinnen ergänzt.

Auf Neusässer Seite begann das Spiel mit einigen vergebenen Chancen, aber die ebenfalls ersatzgeschwächten Gäste konnten ihre Möglichkeiten zunächst auch nicht verwerten. Nachdem die Mindelheimerinnen dann bis zur Mitte der ersten Halbzeit auf 2:5 ausbauen konnten, ergab sich nach einer Auszeit der Gastgeberinnen eine gute Stabilisierung und so ging es mit einem 6:6 in die Pause.

Nach Wiederanwurf änderte sich am ausgeglichenen Spiel erst einmal nichts, was aber leider auch daran lag, dass unsere Mädchen innerhalb von etwa zehn Minuten drei Siebenmeter vergaben und die Fernwürfe unverändert kein probates Mittel zum Erfolg sind. Und so kam es, wie es kommen musste: Nachdem unser Team in der 41. von 50 Spielminuten noch mit 11:10 in Front lag, erzielten die Gäste innerhalb von drei Minuten drei Tore und drehten das Spiel damit zu ihren Gunsten. Der 43 Sekunden vor Schluss erzielte Anschlusstreffer änderte letztlich nichts mehr an der bitteren 12:13-Heimniederlage. Da wäre wirklich mehr drin gewesen!

Es spielten: Jenny (Tor); Amelie K. (3), Amélie S., Anna (1), Hannah, Ilayda, Larissa, Sarah (8), Stephanie

wB holt Auswärtssieg im Allgäu

Am Samstag, den 8. Februar 2020, machte sich die weibliche B-Jugend bei schönem Wetter auf die 122 Kilometer lange Fahrt in den Markt Dietmannsried (bei Kempten). Dort wurde um 13.30 Uhr in der Dreifachsporthalle gegen die Gastgeberinnen der HSG Dietmannsried-Altusried angeworfen.

Unser Team zeigte sich in guter Verfassung, das Passspiel war sicher, die Abwehr stand, die Torhüterin zeigte gute Paraden und im Abschluss gab es nur wenige vergebene Chancen. Die Heimmannschaft, die im Hinspiel in Neusäß einen Auswärtssieg feiern durfte, konnte nie in Führung gehen und so ging es mit einer Neusässer 10:12-Führung in die Pause. Nach Wiederanwurf ging es in gleicher Manier weiter. Unsere Mädchen blieben ständig in Front und führten zwischenzeitlich sogar mit vier Toren. Fünf Minuten vor Abpfiff wurde es dann doch noch einmal spannend, als bei einem Neusässer Drei-Tore-Vorsprung eine berechtigte Zwei-Minuten-Strafe gegen unser Team verhängt wurde. Die Gastgeberinnen nutzten ihre Überzahl und rückten während der Strafzeit bis auf ein Tor heran. Doch in den restlichen zweieinhalb Minuten Spielzeit gelang dann keinem Team mehr ein Tor. So konnten unsere Spielerinnen schließlich nicht nur einen sauber erkämpften 17:18-Auswärtserfolg feiern, sondern auch gleich noch den dadurch erreichten Tabellenplatz-Tausch mit den Gastgeberinnen.

Wie immer, geht auch heute wieder ein Dank an die vier Chauffeure!

Es spielten: Jenny (Tor); Amelie (2), Anna (4), Anne, Ilayda (2), Jule, Larissa, Mia, Sarah (9), Sinah (1), Stephanie

wB holt nie gefährdeten Sieg

Die weibliche B-Jugend trat am Sonntag, den 26. Januar 2020 nach einer 56 Kilometer langen Anreise um 12.15 Uhr in der Stadthalle in Lauingen an.

Unsere Mädchen wollten die Niederlage vom letzten Wochenende auf jeden Fall wettmachen und so spielten sie gleich von Anfang an durchsetzungsstark gegen die spielerisch deutlich unterlegenen Gastgeberinnen. Tor um Tor wurde erzielt, gleichzeitig zeigte Jenny einige schöne Paraden und so ging es mit einer klaren Neusässer 4:12-Führung in die Halbzeit.

Nach Wiederanwurf änderte sich an der Überlegenheit unseres Teams nicht viel, außer dass sich Anfangs der zweiten Hälfte erneut ein paar Nachlässigkeiten in unser Passspiel einschlichen, sonst wäre das Ergebnis noch deutlicher ausgefallen. Auch die zwei Zwei-Minuten-Strafen, die in den letzten zehn Minuten zurecht gegen unsere Mannschaft ausgesprochen wurden, konnten die Lauingerinnen nur noch zu einer kleinen Ergebnis-Kosmetik nutzen und so kamen die Neusässerinnen schließlich zu einem nie wirklich gefährdeten 10:23-Auswärtserfolg!

Ein Dank geht wiederum an die Chauffeure!

Es spielten: Jenny (Tor); Amelie (3), Anna (1), Ilayda (2/1), Larissa, Sarah (11/1), Sinah (5), Stephanie (1)

Bei wB wäre mehr drin gewesen

Am Sonntag, den 19. Januar 2020, machten sich fünf Spielerinnen der weiblichen B-Jugend und drei der weiblichen C-Jugend auf den 136 Kilometer langen Weg zur Julius-Kunert-Halle in Immenstadt, in der um 11.30 Uhr angeworfen wurde.

Das Match gegen die körperbetont spielenden Gastgeberinnen begann zunächst relativ ausgeglichen. Nachdem unsere Mädchen dann einige Chancen durch unsaubere Pässe im Spielaufbau und überhastete Distanzwürfe vergaben, konnten die Immenstädterinnen zur Mitte der ersten Hälfte in der Spitze bis auf fünf Tore Vorsprung davonziehen und so ging es schließlich mit einem 14:11 in die Kabinen.

Nach Wiederanwurf gelang es unseren Spielerinnen zwei Mal, bis auf ein Tor Differenz heranzukommen, letztlich fehlte dann aber das Quentchen Durchsetzungsvermögen, um das Spiel doch noch zu drehen, teilweise wurde aber auch jetzt wieder überhastet abgeschlossen. Die schwindenden Neusässer Kräfte nutzen die Gastgeberinnen, um durch vier Tore in den letzten fünf Spielminuten den für die Neusässerinnen doch etwas enttäuschenden Endstand von 26:21 herzustellen.

Ein Dank geht an die Fahrerin und die Fahrer, die die Mädchen gewohnt sicher hin- und herkutschierten.

Es spielten: Jenny (Tor), Amelie (2), Anna, Ilayda (1), Larissa, Sarah (15/2), Sinah (3), Stephanie

mC ist ungeschlagener Herbstmeister

Beim letzten Heimspiel der männl. C-Jugend im Jahr 2019 trafen die Neusässer auf einen erwartet starken Gegner aus Günzburg. Die zweite Mannschaft der Gäste wollte es den Schwarz-Roten nicht zu einfach machen und schafften es bis zur 18. Minute zwischen einer Zwei-Tore-Führung und einem Ein-Tor-Rückstand zu bleiben.

Vielleicht waren es noch die Nachwirkungen der Weihnachtsfeier am Vortag? Konzentrationsfehler, vergebene Möglichkeiten und die extreme 3:3-Deckung des VfL Günzburg II hielten die Partie so in der ersten Hälfte offen. So ging es mit 11:9 in die Pause.

Nach dem Wechsel besannen sich die Mannen von Trainer UFo und Stephan auf ihre individuellen Stärken. Eine Zeitstrafe der Gegner wurde nun gnadenlos ausgenutzt. So motiviert konnte Neusäß innerhalb von fünf Minuten mit fünf verschiedenen Spielern sechs Mal einnetzen. Daraus resultierte ein Zwischenstand von 18:11. Nach dem Ausbau der Führung auf zehn Tore konnten die Zuschauer in der Realschulhalle noch eine ausgeglichene zweite Hälfte der Halbzeit genießen. So war das Endergebnis von 28:19 hart erkämpft, aber nicht unverdient.

Wir wünschen allen Spielern des verlustpunktfreien Herbstmeisters schöne Weihnachten und ein Gutes Neues Jahr 2020!

Es spielten: Simon (Tor); Alexian, Tobias K., Florian (4), Felix, Elias (1), Lorenz (9/1), Erik G. (2), Erik M. (3), Tobias H., Niclas (1), Liam (5), Daniel (3)

Jugend trainiert für Olympia – Silbermedaille für Neusässer Handballer

Am Dienstag, den 3. Dezember 2019 trat ein gemischtes mC- und mB-Team in der Leonhard-Wagner-Sporthalle in Schwabmünchen zur ersten Qualifikationsrunde dieses Bundeswettbewerbs für Schulen an. Alle sieben Spieler besuchen das Neusässer Justus-von-Liebig-Gymnasium und traten für deren Handball-Schulmannschaft dort an. Gespielt wird in diesem Wettbewerb 2x 10 Minuten.

Im ersten Spiel, das zugleich das Halbfinale war, traf man auf die Realschule Schwabmünchen. Hier ging es von der ersten bis zur letzten Minute hin und her. Zur Halbzeit führten die Gastgeber knapp mit 7:6, konnten sich aber im zweiten Abschnitt nicht weiter absetzen. Eine 2-Minuten-Strafe kurz vor Schluss gegen die Hausherren brachte den Neusässern die Gelegenheit, nicht nur den Zwei-Tore-Rückstand wettzumachen, sondern auch mit 13:14 in Führung zu gehen. Sieben Sekunden vor der Schlusssirene erzielten die Schwabmünchener aber doch noch den 14:14-Ausgleich und so ging es ins Siebenmeter-Schießen. Dort vergab jedes Team zunächst einen der drei Würfe. Den vierten verwertete unser Team und dann gelang Simon die entscheidende Parade, sodass das Spiel mit einem 14:15-Sieg für Neusäß gewertet wurde.

Im Finale traf man dann auf das Team des Gymnasiums Königsbrunn, welches aus zehn mB-Spielern bestand. Unsere sieben Schwaben waren damit nicht nur von vornherein körperlich und spielerisch deutlich im Nachteil, sondern vergaben zu allem Überfluß auch noch diverse Tor-Chancen. So lag man dann auch folgerichtig bereits zur Pause mit 4:11 hinten. Im zweiten Abschnitt ging es in fast gleicher Manier weiter und so endete das Finale mit einer klaren 10:19-Niederlage. Schade, denn es wäre mehr möglich gewesen, wenn die Trefferquote besser gewesen wäre – und wenn sich mehr mB-Spieler, die das Neusässer Gymnasium besuchen, beteiligt hätten. Schön aber trotzdem für die Teilnehmenden, denn jeder Spieler wurde mit einer verdienten Silber-Medaille ausgezeichnet!

Es spielten: Simon (Tor), Christoph, Erik, Jan, Liam, Lorenz, Mika

mC siegt weiter

Am 07.12.2019 trat die C-Jugend zum letzten Auswärtsspiel des Jahres gegen die SG Biessenhofen-Marktoberdorf an. Die neuen Trikots vom Hausmeisterservice Hensel begeisterten die Spieler. So konnte auch der verspätete Anpfiff die Neusässer nicht verunsichern. Dem TSV gelang es, früh in Führung zu gehen, aber die Heimmannschaft schaffte es mit den Gästen gleichzuziehen. Tobias H. erzielte heute sein erstes Tor, welches aus irgendeinem Grund nicht ihm angerechnet wurde und Lorenz führte seine Mannschaft, mit einem Wurf aus 15 Metern Entfernung, zum 8:17 in die Halbzeitpause. Die zweite Halbzeit lief noch weniger erfolgreich für die Gastgeber. Trotz zahlreicher Versuche, schaffte die SG es nicht an den TSV Neusäß heranzukommen. Nach dem Abpfiff trennten sich die beiden Mannschaften mit 20:32 für den TSV Neusäß.

Es spielten: Simon, Alexian, Florian, Elias, Lorenz, Erik G., Erik M., Liam, Tobias K., Tobias H.

mB gegen Tabellenführer chancenlos

Das Spiel gegen den TSV Wertingen, letztes Spiel im Jahr 2019, wurde am Samstag, den 7. Dezember um 16 Uhr in der Eichenwaldhalle angeworfen.

Gleich vom Start weg zeigten die Gäste unseren Jungs, wo der Hammer hängt, und zogen innerhalb der ersten fünf Minuten auf 0:6 davon, bevor der erste Neusässer Treffer erzielt werden konnte. Der größte Vorsprung war dann in der 15. Minute beim Spielstand von 2:13 erreicht, danach konnten die Gastgeber das Spiel etwas stabilisieren und so ging es mit einem immer noch deutlichen 7:16-Rückstand in die Pause.

Nach Wiederbeginn gelang es der Neusässer Mannschaft über die gesamte Spieldauer nicht mehr, wenigstens etwas näher heranzurücken – im Gegenteil: Nachdem der Rückstand bis Mitte der Halbzeit zunächst noch bei sechs Toren gehalten werden konnte, kassierte man dann innerhalb von 13 Minuten vier unnötige Zwei-Minuten-Strafen, was letztlich zu einer bitteren 17:28-Heimniederlage führte.

Gegen die spielerisch und vor allem körperlich über die gesamte Spieldauer hinweg sehr überlegenen Gäste kam bei uns durchwegs kein richtig funktionierender Spielfluß auf. Leichteste Abspielfehler im Kurzpassspiel, eine erneut mangelnde Chancen-Verwertung und ein insgesamt nicht richtig funktionierendes Zusammenspiel kann man sich gegen so einen Gegner einfach nicht erlauben.

Es spielten: Jakob (Tor); Christoph (1), David, Joel, Jonas (1), Lukas (2), Mika, Niklas (3), Robin (4), Vitus (6/1)