Anstrengendes und spannendes Spiel der wC in Schwabmünchen

Die weibliche C-Jugend fuhr am Samstag, den 02.02.2019 nachmittags zum nächsten Punktspiel nach Schwabmünchen. Die erste Halbzeit waren die C-Mädels aus Neusäß konzentriert und sehr sicher in der Abwehr. Dies zahlte sich aus. Mit einer 7:4-Führung gingen sie in die Pause. In der zweiten Halbzeit verlor die Mannschaft für 10 Minuten den Faden. Dies nutzten wiederum die Schwabmünchnerinnen aus und führten mit 2 Toren Vorsprung. Gegen Ende des Spiels holten die Zweig-Mädels wieder auf und gewannen das Spiel mit 16:14 gegen die in der Tabelle besser platzierten Mädels aus Schwabmünchen. Dabei erzielte Jelde ihr 1. Punktspieltor !

Es spielten: Jenny (Tor); Larissa, Sinah (1), Ilayda, Anna (2), Amélie (4/1), Sarah (8/1), Jelde (1)

Ein weiterer deutlicher Sieg der mC-Jugend

Am Sonntag dem 27.01.2019 trat die männliche C-Jugend zum Auswärtsspiel in Germering gegen SC Unterpfaffenhofen/Germering an.

Nachdem das Hinspiel gegen Germering deutlich gewonnen wurde, gingen die Jungs etwas unkonzentriert ins Spiel. Sie konnten sich aber trotzdem einen guten Vorsprung an Toren verschaffen. Neusäß gewann die erste Halbzeit mit 20:9. Das hat wohl dazu geführt, dass die Verteidigung in der zweiten Halbzeit nicht so gut war. Dennoch konnte der Vorsprung weiter ausgebaut werden. Zum Glück hat der D-Jugend-Torwart Simon ausgeholfen und einen großen Teil zum Sieg beigetragen. Am Ende gewannen die Neusässer Jungs mit 43:22. Schön war, dass sich dabei alle mitgereisten Spieler in die Torschützenliste eintragen konnten.

Es spielten:  Simon, Niklas (Tor); Alexander (8), Lorenz (5), Jonas (3), Lukas (4), Jan (5), Ayman (1), Max (2), Joel (4), Florian Sch. (2), Christoph (9)

Traumstart der C-Mädels in die Rückrunde

Nach einer 133 Kilometer langen Anreise zur Immenstädter Julius-Kunert-Halle waren die Mädchen am Sonntag, den 27.01.2019 bereit, die knappe Niederlage mit einem Tor aus dem Heimspiel wettzumachen.

Zunächst entwickelte sich aber ein ausgeglichenes Spiel, nicht nur bei den Toren, sondern leider auch bei den nicht verwerteten Chancen und der Pass-Genauigkeit, sodass die Trainer auf beiden Seiten immer wieder helfend eingreifen mussten. Symptomatisch hierfür war, dass beide Mannschaften in der ersten Halbzeit jeweils zwei Siebenmeter nicht verwandeln konnten. So ging es mit einer knappen 8:9-Halbzeit-Führung für Neusäß in die Kabinen.

Etwa gegen Mitte der zweiten Halbzeit war es dann so weit: Bei einigen Immenstädterinnen ließen die Kräfte sichtlich nach, außerdem zeichnete sich die Neusässer Torhüterin mehrfach mit Paraden aus. Gleichzeitig klappte es dann bei unseren Mädchen auch besser mit den Abschlüssen, sodass sie davonziehen konnten und fünf Minuten vor Abpfiff bereits einen sicheren Fünf-Tore-Vorsprung herausgespielt hatten. Am Ende erzielten die Neusässerinnen auch noch das letzte Tor des Spiels und gewannen schließlich mit einem ungefährdeten 17:23, was für entsprechend positiven Gesprächsstoff auf der Heimfahrt sorgte!

Ein Dank geht auch an die vier Mannschafts-Transporteure!

Es spielten: Jenny (Tor), Amelie (6/1), Anna (9), Ilayda (1), Jelde, Larissa, Maya, Sarah (2/1) und Sinah (5)

C-Jungs ebenfalls Herbstmeister

Am 16.12.2018 spielte die mC ihr letztes Spiel in diesem Jahr gegen die HSG Gröbenzell-Olching in der Eichenwaldhalle. Nach etlichen Startschwierigkeiten und einem bereits früh verworfenen Siebenmeter ging es langsam bergauf für die Neusässer Jungs. Zur Halbzeit stand es somit nur 12:11 für Neusäß. Die deutliche Ansprache der Trainer Markus und UFo zeigte ihre Wirkung und so sah das Spiel dann in der 2. Halbzeit besser aus: Eine deutlich bessere Abwehrleistung und vor allem ein besseres Angriffsspiel, bei dem die Chancen endlich genutzt wurden, verschafften dem Neusäßer Team einen akzeptablen Vorsprung. Kein Wunder also, dass die Neusässer dann mit 28:19 gegen die HSG Gröbenzell-Olching verdient gewannen.

Somit geht auch diese Mannschaft als Herbstmeister in die Weihnachtsferien. Stolze 8 Siege und nur eine Niederlage können die Jungs verbuchen. Weiter geht die Jagd nach Punkten am 27.01.2019. Dann ist die Mannschaft zu Gast in Unterpfaffenhofen.

Es spielten: Tom (Tor); Paul (2), Christoph (7), Florian Str. (1), Florian Sch., Joel (4), Felix, Lorenz (1), Jan (2), Lukas (3), Jonas (3/1), Max (2), Alexander (3)

 

wC: Knappe Niederlage nach großem Kampf

Am Sonntag hatten die Mädchen zunächst eine 111 Kilometer lange Anreise zu bewältigen, bis sie das verschneite Pfronten erreichten. Im Spiel selbst konnte sich zunächst keines der beiden Teams einen entscheidenden Vorteil erarbeiten, sodass es mit 11:11 in die Halbzeit ging. Hervorzuheben ist schon an dieser Stelle der Kampfgeist der Neusässerinnen, die immer wieder in Rückstand gerieten, aber jedes Mal erneut Anschluss fanden, trotz der erkennbaren körperlichen Überlegenheit der Gastgeberinnen.

In der ersten Minute nach Wiederbeginn gelang den Neusässerinnen sogar die 11:12-Führung, diese sollte aber leider auch die einzige im Spiel bleiben. Einige vergebene Neusässer Chancen konnten die Pfrontener Mädchen für sich nutzen und zum zwischenzeitlichen 17:13 davonziehen. Immer noch ging es hin und her, unsere Mädchen wollten sich auch nicht so einfach mit einer Niederlage abfinden, aber auch die Pfrontenerinnen hatten längst verstanden, daß der heutige Gegner keine einfache Partie ist und so hielten sie entsprechend dagegen. Das letzte Tor des Spiels – und damit gleichzeitig auch das letzte Tor der Hinrunde – erzielten die Neusässer Mädchen zum 20:17-Endstand.

Ein Dank geht an den heutigen Interims-Trainer Michael Kleinsteuber sowie an die vier eingesetzten Familien-Taxis.

Es spielten: Jenny (Tor); Amelie (5), Anna (3), Ilayda, Jelde, Larissa (1), Sarah (4/1), Sinah (4)

Verdienter Sieg der C-Mädels

Am 01.12.2018 waren die C-Jugendspielerinnen des TSV Neusäß zu Gast in Neu-Ulm. Um 15:30 Uhr wurde die Partie angeworfen und es stand erst einmal für ganze drei Minuten 0:0. Doch schnell danach wurde klar, dass die Neusässer heute das bessere Team waren. Durch die teilweise sicheren Pässe, wobei manche Fehler vermieden werden konnten, war der Angriff durchdacht. Fast alle Torwürfe konnten verwandelt werden. Die Abwehr war stabil und stark, trotz einiger Fouls, die weniger grob waren. Zur Halbzeit stand es 6:15. Nach dem Anpfiff zur 2. Halbzeit wurde ähnlich gespielt, nur die Neusässer hatten ein wenig nachgelassen, wodurch die Neu-Ulmer Mannschaft zu Chancen kam. Aber die am heutigen Tag starke Torfrau im Neusässer Kasten konnte viele Würfe abwehren. So gewannen die Mädels des TSV Neusäß mit 14:24.

Das Team freut sich schon auf das nächste Spiel, welches am 08.12.2018 in Neusäß in der Eichenwald-Arena stattfindet. Anpfiff ist um 15:30 h gegen die Mannschaft der SG Kempten-Kottern II.

Es spielten: Jenny (Tor); Anna (2), Amelie (2), Sarah (9), Sinah (7), Ilayda, Jelde, Larissa (4)

mC: Verschlafenem Spielbeginn folgt ein guter Schluss

Am 02.12.2018 fanden sich die Jungs der männlichen C-Jugend pünktlich in der Eichenwaldhalle ein. Der Gegner hieß 1871 Augsburg.

Nach einigen Anfangsschwierigkeiten musste die Neusässer Truppe erst mal wach werden. Als dies dann gelang, kamen die Jungs trotzdem nicht so richtig in Schwung. Aber ab der zwanzigsten Minute kam man dann endlich richtig in Fahrt.

Als die 1. Halbzeit zu Ende war, rüttelten Markus und UFo die Mannschaft nochmal richtig wach und in der zweiten Hälfte wurde nach zehn Minuten ein Vorsprung von sechs Toren herausgespielt. Diesen Vorsprung konnten die Jungs durch gute Zusammenarbeit in der Abwehr und starkes Zusammenspiel im Angriff gut halten. Auf links konnten durch Christoph einige schöne Tore erziehlt werden, auf rechts bekamen auch Jonas und Joel ihre Torchancen nutzten diese. So wurde das Spiel schließlich mit 24:11 gewonnen.

Kommenden Samstag, den 08.12.2018 treten die Neusässer Jungs in Gersthofen an. Die Mannschaft würde sich über die Unterstützung einiger Zuschauer freuen. Anpfiff ist um 16.30 h in der Sporthalle des Paul-Klee-Gymnasiums.

Es spielten: Tom (Tor); Lorenz (3), Christoph (6), Ayman, Florian Str. (1), Joel (3), Lukas (2), Jonas (7), Jan (2)

 

 

Neusässer Handballer stellen Schulmannschaft am Justus-von-Liebig-Gymnasium

In den letzten Wochen war Christoph Mahle sehr bemüht, eine Mannschaft für das Kreisfinale „Jugend trainiert für Olympia“ zusammenzustellen. „Am Justus sind so viele Neusässer Handballer, es muss doch möglich sein, an diesem Wettbewerb teilzunehmen“, dachte er sich. Am 28.11.2018 war es dann so weit: Neun Spieler trafen sich um 12.00 Uhr mit dem Sportlehrer Matthias Bause in der Pausenhalle des Neusässer Gymnasiums. Mit dem Zug fuhr man gemeinsam nach Schwabmünchen zum Kreisfinale, welches im Rahmen der Schulsportwettkämpfe „Jugend trainiert für Olympia“ stattfand.

In der Wettkampfklasse II (Jahrgänge 2002–2005) mussten die Neusässer Jungs jeweils gegen ein Team der Realschule Schwabmünchen und des Gymnasiums Schwabmünchen antreten. Die Spielzeit betrug 2 x 10 Min. Das erste Spiel gegen die Realschüler lief recht gut und Neusäß gewann mit vier Toren Vorsprung. Nach einer kurzen Pause folgte das zweite Spiel gegen die Mannschaft des dortigen Gymnasiums. Recht schnell wurde klar, dies wird kein einfaches Spiel – vermutlich spielt diese Mannschaft schon seit Jahren zusammen. Obwohl Neusäß mit 6:3 in Führung lag, führten häufige Ballverluste zu zahlreichen Tempogegenstößen. Und so endete dieses Spiel 10:15 für Schwabmünchen.

Da das Team des Gymnasiums Schwabmünchen auch gegen die Realschüler siegreich war, wurde die Schulmannschaft des Gymnasiums Schwabmünchen Kreissieger. Die Neusässer Mannschaft fuhr mit dem 2. Platz im Gepäck nach Hause. Allerdings haben die Jungs das feste Ziel, nächstes Jahr wieder an diesem Wettbewerb teilzunehmen und hoffentlich als Kreissieger eine Runde weiterzukommen.

Für das Justus-von-Liebig-Gymnasium kämpften: Jakob Kindelbacher (Tor); Vitus Berlis, Robin Böck, Daniel Schrettle, Jan Schnell, Lukas Feht, Christoph Mahle, Mika Zweig, Niko Sechser (ehemaliger Neusässer Handballer)

 Jakob Kindelbacher, Mika Zweig, Vitus Berlis, Christoph Mahle, Daniel Schrettle, Sport-Lehrer Matthias Bause (stehend v. l.), Niko Sechser, Jan Schnell, Lukas Feht und Robin Böck (knieend v. l.)

Englische Woche bei der mB

3 Spiele in 7 Tagen, 1 Niederlage und 2 Siege, die Jungs sind wieder in der Erfolgsspur:

Spiel 1 in Ottobeuren Am Samstag den 17.11.2018 wollte die männliche B-Jugend sich nach der knappen Heimniederlage wieder belohnen

und einen Sieg aus Ottobeuren mit nach Hause bringen. Dies gelang jedoch wieder nicht, vor allem aufgrund von vielen nicht genutzten Überzahlsituation und der eher ernüchternden Siebenmeter-Quote. Außerdem verschenkte man die Führung beim Stand von 28:31 in den letzten Minuten wieder fahrlässig und ließ den Ausgleich zu. So wurde auch dieses Spiel am Ende der Spielzeit noch mit 32:33 verloren. Nichtsdestotrotz hat die mB auch hier wieder bewiesen, dass sie Handball spielen können, auch wenn sie wohl ihre Schwächen in den letzten Spielminuten haben.

Es spielten: Jakob Kindelbacher (Tor); Robin Böck, Amos Oberle (8), Colin Wagner, Niklas Maier (1), Daniel Schrettle (2), Vitus Berlis, David Baumann (4), Julian Schmidt (9), Paul Metken (8)

Spiel 2 gegen Göggingen Am 21.11.2018 spielte der TSV Neusäß zu Hause gegen den TSV Göggingen und entschied das Spiel  für sich. Anfangs gestaltete es sich noch ziemlich ausgeglichen, da es bei den Neusässern noch Probleme in der Abwehr gab. Doch das wurde Ende der ersten Halbzeit besser und der TSV konnte die Führung ergreifen. So ging es mit einem Punktestand von 15:12 in die Halbzeit. Zum Anfang der zweiten Hälfte fand Neusäß wieder schnell ins Spiel und konnte die Führung zu einem Stand von 26:18 ausbauen. Somit gewannen die Neusässer B-Jungs deutlich mit einem 29:20-Endstand.

Es spielten: Jakob Kindelbacher (Tor); Robin Böck, Amos Oberle (7), Colin Wagner, Niklas Maier (2), Daniel Schrettle (1), Vitus Berlis (2), David Baumann (1), Julian Schmidt (9), Paul Metken (7)

Spiel 3 in Vöhringen Am Samstag, den 24.11. siegte die Mannschaft um das Trainergespann Korn/Schmid in Vöhringen mit 28:22.

Es spielten: Jakob Kindelbacher (Tor), Robin Böck (2), Mika Zweig, Niklas Maier (4), Daniel Schrettle (1), Vitus Berlis, David Baumann (2), Julian Schmidt (10), Paul Metken (9)

Endlich der erste Sieg bei der wC

Nach einer rund neunzig Kilometer langen Anreise wurde am Samstag, 24.11.2018, um 16.30 Uhr in der Glückauf-Halle in Peißenberg angeworfen.

Schnell zeigte sich, daß

die Gastgeberinnen spielerisch nicht mithalten konnten. Die Neusässer Abwehr stand sicher und der Angriff nutzte fast jede sich bietende Chance, sodass die Neusässerinnen bis zur 10. Spielminute schon auf 0:6 davongezogen waren, bevor Peißenberg den ersten Treffer erzielen konnte. Danach lief das Spiel hin und her, mit einigen vergebenen Möglichkeiten, aber der Sechs-Tore-Vorsprung hielt bis zum 5:11-Halbzeitstand. Auch die zweite Halbzeit verlief nach ähnlichem Muster. Mit 14:21 holten die Neusässer Mädchen schließlich den nie gefährdeten ersten Saison-Sieg, der noch deutlicher ausfallen hätte können, wenn alle Siebenmeter verwandelt worden wären. Die Freude der neun Spielerinnen war natürlich trotzdem groß und mit glücklichen Gesichtern machte sich das Team auf den nebligen Heimweg.

Es trafen: Amelie (7/1), Sarah (6/1), Sinah (5), Maya (2), Anna (1)