Neusässer D-Jugend Zweiter bei der Staffelmeisterschaft

 Zum Abschluss der Saison gab es in der Neusässer Eichenwaldhalle nochmal einen Leckerbissen für alle Handballfreunde. Bei der Staffelmeisterschaft der männlichen D-Jugend standen sich die beiden Meister und Zweitplatzierten der männlichen D-Jugend des Bezirks Schwaben gegenüber.  Dies waren der SV Mering, der TV Gundelfingen, der TSV Schwabmünchen und der gastgebende TSV Neusäß.

Im ersten Spiel  standen sich der Meister der Ostgruppe, der SV Mering und der TSV Neusäß gegenüber. Der SV Mering, der in der Punkterunde alle Spiele deutlich gewonnen hatte, war der ausgewiesene Favorit auf den Titel. Dennoch konnten die Neusässer das Spiel lange Zeit offenhalten. In den ersten fünfzehn Minuten stand das Spiel bis kurz vor dem Halbzeitpfiff unentschieden. Durch mehrere technische Fehler kamen die Gäste aber noch zu einer 7:5-Pausenführung. Zu Beginn der zweiten Hälfte kamen die Hausherren immer besser ins Spiel und konnten das Ergebnis beim 9:9 ausgleichen.  Dabei haben die Neusässer noch jede Menge klarster Torchancen ausgelassen. Als das Spiel zu kippen drohte, nahm der Meringer Coach eine Auszeit und stellte seine Mannen neu ein. Jetzt deckten die Gäste aggressiver und auch offensiver. Damit kamen die Neusässer nicht mehr zurecht. Die Gäste konnten davonziehen und schließlich das Spiel 18:11 für sich entscheiden. Bemerkenswert auf Meringer Seite war der Spieler Marcel Bühler, der nicht weniger als 12 der insgesamt 18 Treffer erzielte und von den Einheimischen nie in den Griff zu bekommen war.

Nachdem man zwei Spiele Pause hatte, stand das Match gegen den Meister der Westgruppe, den TV Gundelfingen, an. Vor wenigen Wochen unterlagen die Neusässer noch im entscheidenden Spiel um die Meisterschaft deutlich den Gundelfingern. Diese Niederlage wollte man nun vergessen machen. Doch was die Neusässer in der ersten Halbzeit boten, kann man getrost als unterirdisch bezeichnen. Alle Spieler machten den Eindruck, als wären sie gerade aus dem Bett gekommen. Die erste Hälfte ging so mit 7:5 an die Gäste. Doch nach der Halbzeitansprache des Trainers kamen die Gastgeber wie verwandelt aus der Kabine. Plötzlich wurde in der Abwehr aggressiv gedeckt und der Angriff sprühte nur so vor Spielwitz. Der Ball wurde schnell nach vorne getragen und die sich ergebenden Chancen konsequent genutzt. Am Ende stand ein deutlicher 16:10-Erfolg für die Neusässer auf der Anzeigentafel.

Viel Zeit zum Verschnaufen hatte man aber nicht. Schon im nächsten Spiel hieß der Gegner TSV Schwabmünchen. Eigentlich hätte man nach den kräftezehrenden  ersten beiden Spielen mit einem konditionellen Einbruch rechnen müssen. Doch wollten die Einheimischen im letzten Saisonspiel noch einen Sieg einfahren. Da auch die Gäste unbedingt noch gewinnen wollten. entwickelte sich ein sehr ansehnliches D-Jugendspiel. Beim Stand von 5:8 zogen die Gäste auf drei Tore davon. Doch ab diesem Zeitpunkt vernagelte der Neusässer Torhüter Paul seinen Kasten und ließ kein Tor mehr zu. Selbst warf man noch drei Tore und konnte so zur Halbzeit zum 8:8 ausgleichen. Nach dem Wechsel gaben dann die Gastgeber nochmal richtig Gas. Angefangen vom Torhüter bis zum Linksaußen wuchsen jetzt die Neusässer über sich hinaus. Mit Tempohandball vom Feinsten konnte das Spiel schließlich 19:15 gewonnen werden.  Neben dem Torwart überragen in diesem Spiel Julian mit sieben Toren und Noah, dem vier Tore gelangen.

So stand am Ende der zweite Platz der D-Jugend fest. Turniersieger und damit Staffelmeister wurde der haushohe Favorit Mering, den dritten Platz sicherten sich die Schwabmünchner vor den Gundelfingern. In Vertretung des Bezirks Schwaben konnte Manfred Metken den Meringern zum Turniersieg gratulieren und den Siegerwimpel überreichen.

Die zweiten Plätze in der Punktrunde und in der Staffelmeisterschaft der männlichen D-Jugend sind ein überragendes Ergebnis. Dies war nur wegen des Einsatzes der Spieler im Training über die gesamte Saison hinweg möglich. In dieser Mannschaft steckt sehr viel Potenzial. Bleibt nur zu hoffen, dass dies die kommenden Jahre so bleibt. Dann werden sicher nicht nur zweite Plätze zu feiern sein.

Für Neusäß spielten Liam, David, Robin, Noah, Vitus, Paul, Julian, Eric, Leo, Jurek, Jakob und Benedikt. Alle Spieler sind an diesem Spieltag über sich hinausgewachsen und haben die beste Saisonleistung gezeigt.

Bedanken möchte ich mich auch im Namen der Spieler bei den vielen Helfern. Egal ob beim Aufbau, beim Aufräumen, beim Verkauf der Speisen und Getränke sowie am Kampfgericht, es finden sich immer engagierte Eltern. Durch den Verkauf konnten wir auch nochmals unsere Mannschaftskasse auffüllen und so mit Sicherheit einen tollen Ausflug zum Abschluss der Saison unternehmen.

 Manfred

Staffelmeisterschaft der männlichen D-Jugend

 Einen besonderen Leckerbissen für alle Handballfreunde kann der TSV Neusäß nächsten Samstag, 21.03.2015, bieten. Ab 13.30 Uhr findet in der heimischen Eichenwaldhalle die diesjährige Staffelmeisterschaft der männlichen D-Jugend statt. Die jeweils beiden Erstplatzierten der schwäbischen Bezirksliga Ost und West treffen nach dem Modus Jeder gegen Jeden aufeinander. Neben dem gastgebenden TSV Neusäß als Zweiten der Westgruppe sind dies der Meister dieser Liga, der TV Gundelfingen, sowie aus der Ostgruppe der SV Mering als Meister und der TSV Schwabmünchen. Zum Abschluss der Saison bietet sich hier nochmal die Möglichkeit D-Jugend Handball auf höchstem Niveau zu genießen.

Alle Handballinteressierte sind hierzu recht herzlich eingeladen. Die vier teilnehmenden Mannschaften haben sich durch herausragende Leistungen während der Saison viele Zuschauer verdient.  Natürlich wird auch wie gewohnt bestens für das leibliche Wohl gesorgt sein.

 

Männliche D-Jugend ist Vizemeister!

Am letzten Samstag, den 7. März 2015 fanden für die männliche D-Jugend die letzten beiden Spiele der  regulären Saison 2014/15 statt. Nachdem man durch eine klare und verdiente Niederlage gegen den als Meister feststehenden  TV Gundelfingen seine eigenen Meisterambitionen begraben musste, galt es nun gegen Lauingen und Donauwörth den zweiten Platz abzusichern und die Teilnahme an der Staffelmeisterschaft abzusichern. 

 Die Voraussetzungen für einen erfolgreichen Saisonabschluss waren aber nicht sehr gut, fielen doch von 16 Spielern zunächst nicht weniger als neun Jungs wegen Krankheit oder anderen Verpflichtungen aus.  Nachdem sich Robin dankenswerter Weise trotz gerade überstandener Grippe bereit erklärt hatte, mit nach Lauingen zu fahren, konnte wenigstens ein Auswechselspieler auf der Bank Platz nehmen.

Das erste Spiel ging gleich gegen den TV Lauingen. Von der Papierform her gleich mal der stärkere Gegner. Aber wie sich das Neusässer Rumpfteam hier präsentierte, war schon sehenswert. Im Angriff lief der Ball sicher durch die eigenen Reihen und so wurde Chance um Chance herausgespielt. Lediglich der Torabschluss ließ zu wünschen übrig. „Schuld" daran war aber die sehr gute Leistung des Lauinger Torhüters, der gerade die Würfe aus dem Rückraum immer wieder entschärfte. Andererseits war aber auch unser Paul im Neusässer Tor an diesem Tag in herausragender Form und konnte selbst beste Chancen der Gastgeber entschärfen. So stand es zur Halbzeit leistungsgerecht 7 : 7. In der zweiten Halbzeit drehten die Neusässer dann richtig auf. Plötzlich wurden im Angriff die Chancen auch genutzt und hinten ließ man so gut wie nichts mehr zu. Am Ende stand ein klarer 19 : 10 Sieg auf der Anzeigentafel.

Im zweiten Spiel ging es dann gegen Donauwörth. Hier machte sich dann doch schon der Kräfteverschleiß der Neusässer Rumpftruppe bemerkbar. Trotzdem riss man sich nochmal am Riemen und versuchte den mitgereisten Fans ein schönes Spiel zu liefern. Dies gelang auch über weite Strecken. Im Tor durften sich auch mal David und Jakob ausprobieren. Beide machten ihre Sache gut, auch als Feldspieler konnten sie überzeugen.  Im Feld glänzten als Torschützen Julian, Eric und Amos. Aber auch Liam, Paul, der im zweiten Spiel im Feld spielte, und Robin nach überstandener Grippe, zeigten eine klasse Leistung.  So stand am Ende ein nie gefährdeter 20 : 15 Erfolg für Neusäß fest. Damit war der zweite Platz sicher. Lediglich zwei Saisonniederlagen gegen den Meister Gundelfingen und gegen Ichenhausen waren in dieser  Spielzeit zu verzeichnen.

Somit steht fest, dass Neusäß am Samstag, den 21.03.2015, in eigener Halle die Staffelmeisterschaft der schwäbischen Bezirksliga bestreiten darf. Die genaue Uhrzeit steht noch nicht fest. Diese wird aber auf der Homepage noch veröffentlicht. Teilnehmer sind außer den Gastgebern der Meister der Bezirksliga West, der TV Gundelfingen, und aus der West-Gruppe der Meister SV Mering und der Zweitplatzierte TSV Schwabmünchen. Alle Handballbegeisterte sind herzlich zu diesem Turnier eingeladen. Die Spieler haben sich durch überragende Leistungen im Training und im Spiel über das ganze Jahr hinweg eine große Zuschauerkulisse mehr als verdient. 

Manfred