mC-Jugend 2018/2019

Jahrgang 2004 / 2005

aktuelles Bild folgt...

Trainer: Ulrich "Ufo" Fronza und Markus Oberle

Training:
Dienstag      17:00 Uhr bis 19:00 Uhr  Realschulhalle Neusäß
Donnerstag  18:30 Uhr bis 20:00 Uhr  Realschulhalle Neusäß
Freitag: 18:30 Uhr- 20:00 Uhr Realschulhalle Neusäß (gemischtes Training)

 

Neusässer C-Jugend siegt im Spitzenspiel

Am Samstag, den 28.11.2015 empfingen die Neusässer C-Jugendlichen den VfL Günzburg zum Spitzenspiel in der Bezirksliga. Beide Mannschaften hatten ihre bisherigen Spiele gewonnen und lagen  mit 6 : 0 Punkten gleichauf an der Tabellenspitze. Somit war ein spannendes Spiel zu erwarten gewesen. Dementsprechend konzentriert war die Vorbereitung auf dieses Match.

Verletzungs- und krankheitsbedingt mussten die Hausherren auf Eli, Daniel und Philipp verzichten. Dank des großen Kaders standen dem Trainerduo Manfred und Ufo aber immer noch 13 Spieler zur Verfügung. Am Anfang der Partie tasteten die Mannschaften sich noch ab. So dauerte es mehr als drei Minuten bis die Hausherren das 1 : 0 erzielen konnten. Nach schöner Kombination konnte Eric den ersten Treffer erzielen. Die Gäste konnten zunächst das Spiel offen halten und den Rückstand zunächst auf zwei Tore begrenzen. Beim Stand von 6 : 4 zogen die Neusässer aber das Tempo an und so konnte man den Vorsprung über 9 : 4 schließlich zum 14 : 6 Halbzeitstand ausbauen. Verwundert haben sich doch die Zuschauer und auch die Trainer die Augen gerieben. Selten stand die Abwehr vor einem wieder sehr gut haltenden Torhüter Lasse so sicher wie in diesem Spiel. Die Günzburger konnten so nur selten ihre Ballsicherheit zu zwingenden Chancen nutzen. Und im Angriff wurden eigene Chancen mit schönem Kombinationsspiel und auch tollen Einzelaktionen super herausgespielt und auch verwertet.

In der zweiten Hälfte stellten die Gäste dann ihre Abwehr um und agierten noch offensiver. Fast an eine Manndeckung erinnernd, machte es den Hausherren schwerer zum Torerfolg zu kommen. Über das Spiel hinweg kam der Sieg aber nie in Gefahr, da auch die Abwehr größtenteils sicher stand. So konnte es sich der Trainer erlauben, viel zu wechseln und auch mal Spieler auf für sie ungewohnten Positionen einzusetzen. Am Ende stand dann ein deutliches und auch verdientes 28 : 16 für die Gastgeber auf der Anzeigentafel.

Großes Plus war die mannschaftliche Ausgeglichenheit der Neusässer. Jeder Spieler der zum Einsatz kam, wusste an diesem Nachmittag zu überzeugen. So kann diesmal kein Akteur besonders herausgehoben werden. Natürlich trug auch die körperliche Überlegenheit zu diesem Sieg bei. Bei Günzburg standen so an diesem Tag fünf (!!) D-Jugend-Spieler auf der Platte. Und sie waren nicht die schlechtesten.

Besonders bedanken möchte ich mich noch bei Patti, Andi und Matze, die sich freundlicherweise fürs Kampfgericht und als Schiedsrichter zur Verfügung stellten.

Am kommenden Samstag, 05.12.15, um 15.30 Uhr, steht dann für die C-Jugend das letzte Heimspiel des Jahres auf dem Programm. Gegner wird dann der TV Lauingen sein. Die Spieler hoffen auf zahlreiche Zuschauer. Dies hätten sie sich mit ihren überragenden Leistungen verdient. Für das leibliche wohl wird an diesem Tag bestens gesorgt sein.

Manfred

C-Jugend weiterhin auf Erfolgsspur

Am Sonntag, den 15.11.2015, fand endlich die Heimpremiere der männlichen C-Jugend statt. Nach zwei mehr oder weniger souveränen Auswärtssiegen im Allgäu stand das Lokalderby gegen den TSV Göggingen in der heimischen Eichenwaldarena auf dem Programm. Vor fast vollem Haus wollten sich die Gastgeber ihren Fans natürlich von ihrer besten Seite präsentieren.

Und so fingen die Jungs sehr konzentriert an. In der Abwehr stand man sicher wie selten bisher in der Saison. Großer Rückhalt war ein sehr gut haltender Torhüter Lasse. Aber auch der Rest der Mannschaft zeigte an diesem Tag großen Kampfgeist in der Abwehr und ließ nur wenige Tore des Gegners zu. Nach vorne ging dann immer wieder die Post ab und mit schnellen Pässen und Tempogegenstößen gingen die Neusässer nach sieben Minuten mit 4:0 in Führung. Erst danach gelang den Gästen aus Göggingen der erste Treffer. Darauffolgend waren es immer wieder die an diesem Tag überzeugenden Spieler Dominik und Julian, die das Ergebnis mit teils sehr sehenswerten Treffern bis zur Halbzeit auf 17:6 stellten. So hatte der Trainer in der Halbzeitpause auch nichts zu meckern. Wichtig war jetzt nur, angesichts der deutlichen Führung die Spannung zu halten und auch im zweiten Durchgang konzentriert weiterzuspielen.
Und die Jungs ließen sich nicht lumpen und zeigten auch in der zweiten Hälfte ihren unbedingten Siegeswillen. Schöne Kombinationen waren zu sehen, aber auch feine Einzelleistungen. Da die Abwehr weiter sehr sicher stand, wurde so das Ergebnis stetig ausgebaut. Über ein 22:9 kam es so zu einem auch in dieser Höhe verdienten 31:12-Erfolg gegen am Ende überforderte Gäste. Natürlich kam dabei den Gastgebern auch ihre körperliche und zahlenmäßige Überlegenheit zugute.
Nach diesem deutlichen Erfolg sind die Neusässer Jungs jetzt Tabellenführer vor den punktgleichen Teams aus Mindelheim und Günzburg. In zwei Wochen kommt es dann zum ersten richtigen Knaller in dieser Saison, wenn der Topfavorit der Liga, der VfL Günzburg, seine Visitenkarte am Eichenwald abgibt. Hier ist dann sicherlich nochmals eine Leistungssteigerung notwendig, um dem Favoriten Paroli bieten zu können. Die Spieler würden sich freuen, wenn zu diesem Spiel am Samstag, den 28.11.2015, 16.30 Uhr, viele Fans des gehobenen C-Jugendhandballs kommen und die Mannschaft lautstark anfeuern würden.
Für Neusäß spielten: Lasse (Tor); Paul (1 Tor), Jurek, Daniel (1), Nico, Amos (3), Benedikt, Julian (7), Thomas (4), Dominik (12), Stephan (2), Eric (1);

Männliche C-Jugend mit zweitem Saisonsieg

Am Sonntag, den 25.10.2015 stand für die C-Jugend das zweite Spiel der Saison an. Wie schon beim ersten Match in Waltenhofen ging es auch diesmal ins schöne Allgäu. Immenstadt hieß das Ziel und damit stand die weiteste Auswärtsfahrt aller Neusässer Mannschaften in dieser Saison an. Dankenswerterweise fanden sich genügend Eltern, um die Mannschaft, die in voller Stärke mit 14 Spielern antreten konnte, zum Spiel zu fahren. 

Wenn man schon so weit fahren musste, wollten die Jungs wenigstens zwei Punkte mit nach Hause nehmen. Da man den Gegner aber nicht kannte, war eine Vorhersage zum Ausgang des Spiels nur schwer möglich. Beim Warmmachen konnte man aber erkennen, dass die Neusässer zahlenmäßig und auch körperlich dem Gegner überlegen waren. So konnte man sich doch Hoffnung machen, dieses Spiel siegreich zu gestalten.

Und so legten die Neusässer gleich los wie die Feuerwehr. Ehe sich die Gastgeber umsahen, stand es schon 5 : 0 für die Mannen um Kapitän Dominik. Hinten stand man sicher und wenn doch mal ein Ball aufs Tor kam war er sichere Beute des Torhüters Paul. Nach vorne ging dann stets die Post ab und mit sehenswertem Tempohandball ließ man dem Gegner zunächst nicht den Hauch einer Chance.  Wer aber gedacht hatte, dass das Spiel damit schon gewonnen wäre, sah sich getäuscht. Zwar konnte zunächst der Fünf-Tore Vorsprung gehalten werden, doch zum Ende der ersten Hälfte war es mit der Neusässer Herrlichkeit vorbei. Den Immenstädtern gelang es, sich beim Stand von 15 : 16 bis auf ein Tor heranzukämpfen. So ging man schließlich mit einem 17 : 15 in die Pause.

Die Pausenansprache des Trainers war dann auch etwas lauter als gewohnt. Was aber als Weckruf für die Jungs gedacht war, schlug zunächst ins Gegenteil um. Die Allgäuer kamen immer besser ins Spiel und konnten beim 18 : 18 schließlich ausgleichen. Mit schönem Kombinationsspiel im Angriff gelang es den Gastgebern immer wieder ihre beiden überragenden Außenspieler in Szene zu setzen. Die Neusässer Abwehr war immer wieder überfordert und konnte den Angriffswirbel nicht stoppen. Vorne wurde der Ball leichtfertig vergeben und so kam unnötigerweise wieder Spannung auf. Das heimische Publikum machte sich schon Hoffnung, dass das Spiel zu ihren Gunsten ausgehen würde. Doch nun rissen sich die Männer vom Eichenwald wieder zusammen. Über ein 24 : 20 kam man schließlich zu einer komfortablen 32 : 26 Führung. Am Ende stand schließlich ein 35 : 30 Erfolg für Neusäß auf der Anzeigetafel. Vor allem den an diesem Tag überragenden Dominik und Julian war es zu verdanken, dass man trotz einer desaströsen Abwehrleistung schließlich einen am Ende ungefährdeten Sieg erringen konnte.

 Man konnte aber sehen, dass es noch viel Arbeit machen wird, das Team dahin zu führen, wo der Trainer es haben will. Zuviel ging über Einzelaktionen und so war der Erfolg eigentlich ein Ergebnis der körperlichen Überlegenheit. Besser gespielt haben eigentlich die Gastgeber. Erwähnenswert dabei ist sicherlich, dass der Rechtsaußen 16 Tore und der Linksaußen acht Tore bei den Gastgebern erzielen konnten. Die beiden waren von der Neusässer Abwehr nie in Griff zu bekommen. Schwächster Mann auf dem Feld war aber zweifelsfrei der Schiedsrichter, der mit einer Vielzahl von merkwürdigen Entscheidungen, hauptsächlich gegen die Gäste, für Kopfschütteln beim mitgereisten Neusässer Anhang sorgte. Aber schließlich konnte man sich dann doch für den zweiten Sieg im zweiten Spiel feiern lassen.

 Nun stehen drei Heimspiele an. Das erste Heimspiel steigt am 15.11.2015 um 11.30 Uhr gegen den TSV Göggingen. Hier wird mit Sicherheit eine deutliche Leistungssteigerung nötig sein, um die Punkte zu Hause zu behalten. Aber mit dem bisher gezeigten Trainingsfleiß wird dies den Jungs gelingen. Alle Freunde des guten Jugendhandballs sind herzlich eingeladen unser Team dann lautstark zu unterstützen.

 Für Neusäß spielten: Paul, Lasse (beide Tor); Dominik Sch., Jurek (2 Tore), Daniel (1), Nico, Amos (3) Benedikt, Julian (8), Thomas (5), Elias (7), Dominik F. (9), Stephan und Leo.

Neusässer C-Jugend mit glanzvollem Saisonstart

Am Sonntag, 27.09.2015, begann auch für die männliche C-Jugend die neue Saison. Nachdem man seit Ostern intensiv trainiert hatte, war man nun natürlich gespannt, ob das gezeigte Engagement auch den gewünschten Erfolg bringen würde. So machte sich am Sonntagvormittag der Tross aus Spielern und Fans auf den langen Weg nach Waltenhofen. Der Bayerische Handballverband hat sich dieses Jahr nämlich gedacht, dass wir unsere schwäbische Heimat auch weit südlich von Augsburg kennenlernen sollten. Deswegen hat er uns mit einigen Mannschaften ganz im Süden Schwabens in eine Liga eingeteilt. Das hat den Vorteil, dass  wir das schöne Allgäu bei diversen Auswärtspartien genießen dürfen und die Autos unserer Eltern nicht nur im Stadtverkehr bewegt werden. Dafür schon mal herzlichen Dank an den Verband.

In Waltenhofen wartete zu Beginn der neuen Spielzeit gleich der Vizemeister des letzten Jahres auf den Neusässer Nachwuchs. Gerade deswegen wollte man natürlich hier zeigen, dass man auch gegen eine Spitzenmannschaft mithalten kann. Von Beginn an entwickelte sich zunächst eine ausgeglichene Partie, in der aber die Männer aus der Eichenwaldhalle immer in Führung lagen.  Schön herausgespielte Tore gab es auf beiden Seiten zu sehen. Der Ball lief aber bei den Gastgebern zunächst besser, dafür hatten die Neusässer die besseren Einzelaktionen. Zur Mitte der ersten Hälfte der von den beiden Schiedsrichtern hervorragend geleiteten Partie führten die Neusässer mit drei Toren unterschied. Die Gastgeber ließen aber nicht locker und kamen auch dank einiger vergebener Großchancen der Neusässer wieder auf 8 : 9 heran. Wer aber dachte, dass die Gäste jetzt wackeln würden, sah sich getäuscht. Gestützt auf eine hervorragende Abwehr mit einem an diesem Tag sehr gut aufgelegten Lasse im Tor gelang es sich bis zur Pause mit  14 : 10 etwas abzusetzen.
Gespannt waren die Fans, wie sich die Jungs im zweiten Abschnitt schlagen würden. Nachdem der Trainer seine Jungs angesichts der Führung vor zu viel Leichtsinn gewarnt hatte und weiter eine konzentrierte Leistung forderte, kamen die Spieler voll motiviert aus der Kabine. Gleich nach dem Anpfiff zum zweiten Durchgang bauten die Jungs um Kapitän Dominik ihre Führung Tor um Tor aus. Es machte sich hier die körperliche und individuelle Überlegenheit der Neusässer Truppe bemerkbar. So setzte sich Dominik immer wieder mit schönen Einzelaktionen in Szene und war am Ende mit elf Toren bester Neusässer Schütze. Aber auch alle anderen an diesem Tag eingesetzten Akteure machten ihrem Trainer sehr viel Freude und so stand am Ende ein deutlicher 30 : 21 Sieg für Neusäß auf der Anzeigentafel. Dies bedeutete gleichzeitig den ersten Sieg einer Neusässer C-Jugend in einem Punktspiel seit über einem Jahr. Dementsprechend groß war natürlich die Freude auf Seiten der Spieler.

Der Trainer hat aber trotz aller Euphorie natürlich auch Schwächen gesehen. So resultierten doch sehr viele Treffer aus Einzelaktionen. Teilweise war das auch der sehr offensiven Deckungsformation der Gastgeber geschuldet. Trotzdem wird in den nächsten Trainingseinheiten der Schwerpunkt auf dem Zusammenspiel liegen.


In diesem Spiel traten die Neusässer Spieler zum ersten Mal in ihren neuen Trikots an. Deswegen geht unser besonderer Dank an unseren Sponsor, der Firma MS Datentechnik aus Fürth und deren Geschäftsführer Thomas Mader.  Danke für die tollen Trikots. Wir hoffen, dass wir uns mit vielen Siegen revanchieren können und die Trikots uns weiterhin viel Glück bringen.


Für Neusäß spielten, kämpften und siegten: Lasse (Tor), Paul (1 Tor), Daniel (1), Nico, Amos (3), Benedikt, Julian (4), Thomas (1), Elias (6), Dominik (11) und Stephan (3).

Saisonauftakt für die männliche C-Jugend

Sonntag, den 27.09.2015 beginnt auch für die männliche C-Jugend des TSV Neusäß die neue Punkterunde. Der Großteil der letztjährigen C-Jugend kann auch dieses Jahr in dieser Altersklasse weiterspielen. Hinzu kommen noch neun Spieler aus der in der vergangenen Saison so erfolgreichen D-Jugend. Somit steht dem Trainer Manfred Metken, der ebenfalls von der D-Jugend zur C-Jugend wechselte, ein Kader von insgesamt 17 Spielern zur  Verfügung.

 Nachdem die letzte Saison nicht sehr erfolgreich war und die C-Jugend keinen einzigen Punkt in der gesamten Spielzeit erringen konnte, gilt es nun zunächst einmal aus den vorhandenen Spielern eine Mannschaft zu formen und den Spaß am Handball wieder zu finden. Großer Vorteil für den Trainer ist hierbei, dass sich die meisten Spieler schon aus Zeiten der Minis kennen und somit schon sechs oder mehr Jahre miteinander spielen. Hinzu kommt, dass diese Mannschaft in der Vorbereitung seit Ostern eine überragende Trainingsmoral und einen für diese Altersklasse selten zu findenden Trainingsfleiß an den Tag legt. So fanden sich zu den einzelnen Trainingseinheiten immer mindestens 13 Spieler in der Halle. Und dass bei den in diesem Sommer doch sehr heißen Temperaturen.

Leider kann das Training aber jetzt nicht mehr im gewohnten Umfang stattfinden, da auch eine Halle in Neusäß für die Flüchtlinge als Erstaufnahmeeinrichtung genutzt wird. Unserer Abteilungsleitung ist es aber gelungen, in anderen Hallen eine sehr akzeptable Ersatzlösung zu finden. Hierfür nochmals herzlichen Dank an die Abteilungsleitung. Bleibt nur zu hoffen, dass auch über die Saison zwei Trainingstermine erhalten bleiben.

Am letzten Samstag fand für die Jungs ein Vorbereitungsspiel in Mering statt. Dieses Spiel konnten die Neusässer mit 26 : 20 für sich entscheiden. Dieses Ergebnis bedeutet den ersten Sieg einer Neusässer C-Jugend seit einem Jahr. Man hat hier schon gesehen, dass die Mannschaft auf einem guten Weg ist.

So darf man sich guten Mutes nächsten Sonntag auf den weiten Weg nach Waltenhofen ins schöne Allgäu machen. Sicherlich werden dort die Trauben sehr hoch hängen. Waren doch die Allgäuer im letzten Jahr Vizemeister in ihrer Klasse und wollen mit Sicherheit auch dieses Jahr ganz vorne wieder angreifen. Für Neusäß geht es deshalb in erster Linie darum das eigene Spiel durchzuziehen und mit Einsatz und Spaß diese Partie zu bestreiten. Wenn an die Leistung in Mering angeknüpft werden kann, wird es diese Saison bestimmt auch den einen oder anderen Sieg geben. Favoriten jedenfalls sind dieses Jahr andere Mannschaften.