mC-Jugend 2018/2019

Jahrgang 2004 / 2005

Trainer: Ulrich "Ufo" Fronza und Markus Oberle

Training:
Dienstag      17:00 Uhr bis 19:00 Uhr  Realschulhalle Neusäß
Donnerstag  18:30 Uhr bis 20:00 Uhr  Realschulhalle Neusäß
Freitag: 18:30 Uhr- 20:00 Uhr Realschulhalle Neusäß (gemischtes Training)

 

Neusässer C-Jugend unterliegt im Spitzenspiel

 

Am Sonntag in der Früh um Acht Uhr traf sich die männliche C-Jugend um zum letzten Vorrundenspiel nach Mindelheim zu fahren. Den Spielern und mitgereisten Fans erwartete an diesem Sonntag Vormittag ein richtiges Spitzenspiel, trafen doch die beiden noch ungeschlagenen Teams der Liga aufeinander.

 

Von Beginn an entwickelte sich dann ein von Neusässer Seite sehr nervös gestaltetes Spiel. Immer wieder verlor man durch unnötige und so auch diese Saison noch nicht gesehene technische Fehler den Ball. Durch schlechte Pässe und Fangfehler verhalf man den Gastgebern zu vielen leichten Ballgewinnen. Hinzu kam noch, dass die Mindelheimer die wohl beste Abwehr der Liga stellten und auch noch einen sehr guten Torhüter besaßen. Trotz seiner geringen Körpergröße hielt er, was auch nur irgendwie zu halten war. Auf der Gegenseite ließen die Gäste ihren Gegenspieler zu viel Freiraum, so dass diese zu vielen leichten Toren kamen. Schnell führten die Hausherren 6 : 2 und auch zur Halbzeit lagen sie mit 13 : 6 vorne.

In der Pause rüttelte der Trainer dann seine Spieler wach. Man wollte jetzt im Angriff präziser spielen und in der Abwehr den Gegnern keinen unnötigen Freiraum mehr lassen. Zu Beginn war aber von einer Leistungssteigerung nichts zu sehen. Bis zum Stand von 16 : 9 blieb der Abstand gleich. Erst jetzt kamen die Neusässer besser ins Spiel und konnten bis auf drei Tore verkürzen. Mehr war aber an diesem Tag nicht drin. Der Endstand lautete schließlich 18 : 15 für Mindelheim. Kein Neusässer Spieler konnte an diesem Tag auch nur annähernd seine Normalform erreichen. Mut machte aber die zweite Halbzeit, die Neusäß mit vier Toren für sich entschied und auch nur noch fünf gegnerische Treffer zuließ.

Fast schon skandalös war aber an diesem Sonntag die Schiedsrichterleistung. Wie im Allgäu üblich, pfiff ein Schiedsrichter des Heimvereins. Und was sich dieser angebliche Unparteiische so leistete, geht schon nicht mehr auf die berühmte Kuhhaut. Während bei der Heimmannschaft scheinbar die Drei-Schritte-Regel nicht galt, wurde bei Neusäß auf Schrittfehler erkannt, obwohl es gar keiner war. Angeblich standen die Neusässer beim Torwurf immer im Kreis, Mindelheim aber nach Ansicht des Schiedsrichters nicht. Neusässer Spieler konnten durch die Einheimischen auch in der Luft beim Torwurf gefoult werden, ohne dass dies Konsequenzen gehabt hätte. Und das zog sich so durch das ganze Spiel. Mit so einem Schiedsrichter kann man kein Spiel gewinnen. Immer wenn die Neusässer wieder näher an den Gegner herankamen, pfiff der Schiedsrichter gegen die Gäste. Höhepunkt war dann aber in der Halbzeitpause, als ein Mindelheimer Zuschauer meinte: "Ja was wollt ihr denn, es ist doch klar, dass unser Schiedsrichter für uns entscheidet. Das machen wir immer so."  Von Seiten des Verbandes sollte man sich schon mal Gedanken machen, zu einem so entscheidenden Spiel einen neutralen Schiedsrichter zu schicken. Andernfalls gerät die Meisterschaftsentscheidung zur Farce und hat mit Fairness und Sportlichkeit nichts zu tun. 

Nach diesem gebrauchten Tag fuhren wir dann schlecht gelaunt, aber voll motiviert für die Rückrunde zurück nach Neusäß. Mit der Hinrunde können wir sehr zufrieden sein. 12 : 2 Punkte lassen uns doch sehr zuversichtlich in die Rückrunde schauen. Mal sehen, wie sich die zur Zeit desaströsen Trainingsmöglichkeiten auf unsere Leistungen auswirken werden.

Nächsten Samstag, 16.01.2016, um 15.30 Uhr, spielen wir dann in der Eichenwaldhalle zum Rückrundenauftakt gegen den TV Waltenhofen, Tabellenvierter. Den Zuschauern erwartet hier wieder ein spannendes Handballspiel. Über zahlreichen Besuch würden wir uns sehr freuen.

 

Manfred

  

männliche C-Jugend: Verlustpunktfrei in die Weihnachtsferien

 

Am letzten Sonntag ging es für die männliche C-Jugend zum letzten Spiel vor den Weihnachtsferien wieder einmal ins Allgäu. Gegner an diesem Tag war das Team der HSG Dietmannsried/Altusried. Auf die mitgereisten Neusässer Anhänger wartete erneut ein Spitzenspiel, trafen sich doch der Tabellenzweite aus Neusäß und der Dritte aus Dietmannsried/Altusried. Auf Grund Krankheiten und persönlicher Verhinderung mussten die Neusässer aber auf insgesamt sechs Stammkräfte verzichten. Trotzdem konnte man noch elf motivierte Spieler aufs Parkett schicken.

Und so entwickelte sich auch von Beginn an ein spannendes Match mit sehenswerten Treffern auf beiden Seiten. Bis zum Spielstand von 5 : 5 konnte sich keine Mannschaft absetzen. Die Einheimischen zogen ein sehr gutes Kombinationsspiel auf, mit dem die Neusässer Abwehr so ihre liebe Mühe hatte. Auf der anderen Seite konnten sich die Jungs vom Eichenwald immer wieder selbst durch schöne Kombinationen und im Spiel eins gegen eins durchsetzen und ihrerseits schöne Tore erzielen. Nach zehn Minuten hatte sich dann auch die Neusässer Abwehr etwas gefangen und so konnte man sich doch mit bis zu fünf Toren beim Stand von 13 : 8 absetzen. Dieser Vorsprung wurde dann auch annähernd bis zum Pausenpfiff gehalten. Mit einem 19 : 15 ging man in die Kabinen.

Der Trainer war zwar mit der Angriffsleistung sehr zufrieden -19 Tore in einer Hälfte erzielt man auch nicht alle Tage-, allerdings war die Abwehr in der ersten Hälfte doch sehr nachlässig. Man stand zu weit vom Gegner entfernt und ließ den Gastgebern jede Menge Freiräume. Und diese wurden sehr gut genutzt. Nur dem Torhüter Lasse war es zu verdanken, dass man mit den vier Toren Führung die Seiten wechselte.

Nach der Pause bot sich dann ein ganz anderes Bild. Im Angriff weiter zielstrebig hatte man jetzt in der Deckung den Gegner immer besser im Griff. Diese konsequente Abwehrarbeit machte sich dann auch auf der Anzeigentafel bemerkbar. Tor um Tor konnte man in dieser Phase den Vorsprung ausbauen. Über ein 23 : 17 kam man schließlich zum Endstand von 33 : 23.  Der Sieg war ein Ergebnis einer geschlossenen Mannschaftsleistung. Alle Spieler, die auf dem Platz standen, konnten an diesem Tag überzeugen. Besonders Stephan, Julian und Dominik trafen fast nach Belieben und standen auch in der Abwehr ihren Mann. Aber auch der Gegner konnte mit seiner Leistung sehr zufrieden sein. Nach diesem Sieg stehen die Neusässer jetzt mit 12 : 0 Punkten am zweiten Tabellenplatz. Nur durch ein sieben Tore schlechteres Torverhältnis steht man hinter den Spitzenreitern aus Mindelheim, die ebenfalls bisher alle Spiele gewinnen konnten. Und so kommt es gleich nach den Weihnachtsferien am Sonntag, den 10.01.2016, zum ersten Showdown in Mindelheim.

Für Neusäß spielten: Lasse (Tor), Domini Sch., Leo, Nico (1 Tor), Amos (1), Paul (1), Julian (11), Thomas, Dominik F. (12), Stephan (4), Elias (3); 

Kurz vor Weihnachten und dem bevorstehenden Jahreswechsel möchte ich mich als Trainer auch im Namen der Spieler noch bei unseren Eltern für ihre überragende Unterstützung bedanken. Ob als Fahrer bei den doch sehr weiten Fahrten zu den Auswärtsspielen ins Allgäu oder auch als Helfer bei den Heimspielen. Man kann sich immer auf die Eltern verlassen. Andere Mannschaften wären froh, wenn sie solche Unterstützung hätten. Dankeschön. Bedanken möchte ich mich auch ganz herzlich bei unserem Trikotsponsor Thomas Mader von der Firma MS-Datentechnik aus Fürth. Dank ihm haben wir auch optisch mit unseren neuen Trikots in der Liga die Nase vorn. Und dann gilt unserer besonderer Dank noch unserer Abteilungsleitung um Korni, Chris, Sabine und Steffen. In dieser für uns doch wegen der sehr angespannten Situation mit den Sporthallen, haben wir in ihnen Fürsprecher, die immer versuchen für uns das beste heraus zu holen. Und ganz zum Schluss möchte ich mich noch bei meinen Co-Trainern Felix, Chris und UFO bedanken. Ohne deren Unterstützung im Training wäre der diesjährige Erfolg nicht möglich gewesen.

Zum Schluss wünsche ich allen Eltern, Spielern, Unterstützern und Freunden der männlichen C-Jugend ein frohes, friedvolles und gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Uns allen ein paar ruhige Tage zum Entspannen und dann einen guten Start ins neue Sportjahr.

Manfred 

 

Männliche C-Jugend: 5. Spiel - 5. Sieg

 Letzten Samstag stand in der Eichenwaldhalle das letzte Heimspiel des Jahres 2015 für die männliche C-Jugend auf dem Programm. Die Rollen waren vor Spielbeginn klar verteilt: die Gäste vom TV Lauingen waren noch ohne Punktgewinn Tabellenletzter und die Neusässer ohne Punktverlust Tabellenerster.

So war es auch keine Überraschung, dass die Einheimischen von Beginn an das Heft in die Hand nahmen und nach wenigen Minuten bereits mit 5 : 2 in Führung gingen. Wer aber gedacht hatte, dass dies nun so weiter gehen würde, sah sich getäuscht. Die Gäste kamen auch dank vieler Fehler auf Seiten der Gastgeber zum 5 : 5 Ausgleich. In dieser Phase des Spiels wurden durch die Neusässer viele klare Möglichkeiten vergeben und auch die Passsicherheit ließ zu wünschen übrig. So war es nur logisch, dass der Trainer zu diesem Zeitpunkt eine Auszeit nahm und seine Jungs mit den richtigen Worten auf den Gegner einzustellen versuchte. Von diesem Zeitpunkt an lief es dann auch auf Seiten der Einheimischen wie geschmiert. Mit schönen Toren und einer sicheren Abwehr gelang es über 10 : 6 eine Halbzeitführung von 14 : 8 herauszuspielen. Ausschlaggebend war hier eine geschlossene Mannschaftsleistung. Im Angriff lief der Ball und die Torchancen wurden konsequent genutzt. Und die Abwehr stand sicher vor einem an diesem Tag sicher überragenden Paul im Tor. Mehrere Male konnte er freistehend werfende Gästespieler mit tollen Reflexen am Torerfolg hindern.

Nach der Pause ging das Spiel so weiter wie die erste Hälfte geendet hatte. Einziger Unterschied war, dass jetzt statt Paul Lasse im Tor stand. Aber auch er machte seine Sache sehr gut. Über ein 21 : 11 ging es schließlich zum Endstand von 29 : 18. Dass das Ergebnis nicht höher ausfiel, lag allein an der zum Ende hin mangelnden Chancenverwertung und nachlassenden Konzentration in der Abwehr. Alles in allem war dies aber erneut eine überzeugende Leistung der Schmuttertaler. Allerdings muss zur Ehrrettung der Gäste gesagt werden, dass die Lauinger mit drei D-Jugendspielern antraten und insgesamt nur einen Auswechselspieler hatten. Die Bank der Neusässer war aber an diesem Tag mit dem Maximum besetzt und auch körperlich war man dem Gegner überlegen. Bei Lauingen ragte an diesem Tag der Spieler mit der Nr. 13 heraus, der von den 18 Gästetreffern 12 erzielen konnte.

Da der ärgste Kontrahent in der Tabelle, Mindelheim, sein Spiel in Günzburg mit 14 Toren gewinnen konnten, haben sie wieder die Tabellenführung übernommen. Allerdings sind beide Mannschaften im Torverhältnis nur um ein Tor getrennt. Nächsten Sonntag geht es zum letzten Auswärtsspiel des Jahres ins Allgäu. Gegner wird dann in Altusried die SG Dietmannsried/Altusried sein. Hier gilt es, mit einem weiteren Sieg die hervorragende Ausgangssituation vor dem Spiel in Mindelheim am 10.01.16  zu festigen.

Für Neusäß spielten: Lasse, Paul (beide Tor), Daniel (zwei Tore), Jurek, Leo, Nico, Amos (1) Benedikt (2), Julian (5), Thomas (1), Elias (2), Dominik (8), Stephan (2), Eric (6); 

 

Neusässer C-Jugend siegt im Spitzenspiel

Am Samstag, den 28.11.2015 empfingen die Neusässer C-Jugendlichen den VfL Günzburg zum Spitzenspiel in der Bezirksliga. Beide Mannschaften hatten ihre bisherigen Spiele gewonnen und lagen  mit 6 : 0 Punkten gleichauf an der Tabellenspitze. Somit war ein spannendes Spiel zu erwarten gewesen. Dementsprechend konzentriert war die Vorbereitung auf dieses Match.

Verletzungs- und krankheitsbedingt mussten die Hausherren auf Eli, Daniel und Philipp verzichten. Dank des großen Kaders standen dem Trainerduo Manfred und Ufo aber immer noch 13 Spieler zur Verfügung. Am Anfang der Partie tasteten die Mannschaften sich noch ab. So dauerte es mehr als drei Minuten bis die Hausherren das 1 : 0 erzielen konnten. Nach schöner Kombination konnte Eric den ersten Treffer erzielen. Die Gäste konnten zunächst das Spiel offen halten und den Rückstand zunächst auf zwei Tore begrenzen. Beim Stand von 6 : 4 zogen die Neusässer aber das Tempo an und so konnte man den Vorsprung über 9 : 4 schließlich zum 14 : 6 Halbzeitstand ausbauen. Verwundert haben sich doch die Zuschauer und auch die Trainer die Augen gerieben. Selten stand die Abwehr vor einem wieder sehr gut haltenden Torhüter Lasse so sicher wie in diesem Spiel. Die Günzburger konnten so nur selten ihre Ballsicherheit zu zwingenden Chancen nutzen. Und im Angriff wurden eigene Chancen mit schönem Kombinationsspiel und auch tollen Einzelaktionen super herausgespielt und auch verwertet.

In der zweiten Hälfte stellten die Gäste dann ihre Abwehr um und agierten noch offensiver. Fast an eine Manndeckung erinnernd, machte es den Hausherren schwerer zum Torerfolg zu kommen. Über das Spiel hinweg kam der Sieg aber nie in Gefahr, da auch die Abwehr größtenteils sicher stand. So konnte es sich der Trainer erlauben, viel zu wechseln und auch mal Spieler auf für sie ungewohnten Positionen einzusetzen. Am Ende stand dann ein deutliches und auch verdientes 28 : 16 für die Gastgeber auf der Anzeigentafel.

Großes Plus war die mannschaftliche Ausgeglichenheit der Neusässer. Jeder Spieler der zum Einsatz kam, wusste an diesem Nachmittag zu überzeugen. So kann diesmal kein Akteur besonders herausgehoben werden. Natürlich trug auch die körperliche Überlegenheit zu diesem Sieg bei. Bei Günzburg standen so an diesem Tag fünf (!!) D-Jugend-Spieler auf der Platte. Und sie waren nicht die schlechtesten.

Besonders bedanken möchte ich mich noch bei Patti, Andi und Matze, die sich freundlicherweise fürs Kampfgericht und als Schiedsrichter zur Verfügung stellten.

Am kommenden Samstag, 05.12.15, um 15.30 Uhr, steht dann für die C-Jugend das letzte Heimspiel des Jahres auf dem Programm. Gegner wird dann der TV Lauingen sein. Die Spieler hoffen auf zahlreiche Zuschauer. Dies hätten sie sich mit ihren überragenden Leistungen verdient. Für das leibliche wohl wird an diesem Tag bestens gesorgt sein.

Manfred

C-Jugend weiterhin auf Erfolgsspur

Am Sonntag, den 15.11.2015, fand endlich die Heimpremiere der männlichen C-Jugend statt. Nach zwei mehr oder weniger souveränen Auswärtssiegen im Allgäu stand das Lokalderby gegen den TSV Göggingen in der heimischen Eichenwaldarena auf dem Programm. Vor fast vollem Haus wollten sich die Gastgeber ihren Fans natürlich von ihrer besten Seite präsentieren.

Und so fingen die Jungs sehr konzentriert an. In der Abwehr stand man sicher wie selten bisher in der Saison. Großer Rückhalt war ein sehr gut haltender Torhüter Lasse. Aber auch der Rest der Mannschaft zeigte an diesem Tag großen Kampfgeist in der Abwehr und ließ nur wenige Tore des Gegners zu. Nach vorne ging dann immer wieder die Post ab und mit schnellen Pässen und Tempogegenstößen gingen die Neusässer nach sieben Minuten mit 4:0 in Führung. Erst danach gelang den Gästen aus Göggingen der erste Treffer. Darauffolgend waren es immer wieder die an diesem Tag überzeugenden Spieler Dominik und Julian, die das Ergebnis mit teils sehr sehenswerten Treffern bis zur Halbzeit auf 17:6 stellten. So hatte der Trainer in der Halbzeitpause auch nichts zu meckern. Wichtig war jetzt nur, angesichts der deutlichen Führung die Spannung zu halten und auch im zweiten Durchgang konzentriert weiterzuspielen.
Und die Jungs ließen sich nicht lumpen und zeigten auch in der zweiten Hälfte ihren unbedingten Siegeswillen. Schöne Kombinationen waren zu sehen, aber auch feine Einzelleistungen. Da die Abwehr weiter sehr sicher stand, wurde so das Ergebnis stetig ausgebaut. Über ein 22:9 kam es so zu einem auch in dieser Höhe verdienten 31:12-Erfolg gegen am Ende überforderte Gäste. Natürlich kam dabei den Gastgebern auch ihre körperliche und zahlenmäßige Überlegenheit zugute.
Nach diesem deutlichen Erfolg sind die Neusässer Jungs jetzt Tabellenführer vor den punktgleichen Teams aus Mindelheim und Günzburg. In zwei Wochen kommt es dann zum ersten richtigen Knaller in dieser Saison, wenn der Topfavorit der Liga, der VfL Günzburg, seine Visitenkarte am Eichenwald abgibt. Hier ist dann sicherlich nochmals eine Leistungssteigerung notwendig, um dem Favoriten Paroli bieten zu können. Die Spieler würden sich freuen, wenn zu diesem Spiel am Samstag, den 28.11.2015, 16.30 Uhr, viele Fans des gehobenen C-Jugendhandballs kommen und die Mannschaft lautstark anfeuern würden.
Für Neusäß spielten: Lasse (Tor); Paul (1 Tor), Jurek, Daniel (1), Nico, Amos (3), Benedikt, Julian (7), Thomas (4), Dominik (12), Stephan (2), Eric (1);