Flyer5

Nachruf für Manfred Metken

Die Handballer des TSV Neusäß sind fassungslos und in tiefer Trauer um einen langjährigen Weggefährten.

Nach schwerer Krankheit müssen wir jetzt den Tod von Manfred „Hexer“ Metken beklagen.

Manne war aktiver Spieler selbst bis ins reife Alter, leidenschaftlicher Trainer und wahrscheinlich auch der treueste Spieler-Papa.

Sein Einsatz für die Abteilung in allen Bereichen kann gar nicht hoch genug geschätzt werden.

Neben seinem geselligen Gemüt bei Feierlichkeiten jeder Art bleiben seine klare Meinung zum Handball in jedem Gedächtnis.

Manne war Handballer durch und durch und als Torwart zumindest bei uns eine Vereinslegende. Du wirst uns fehlen!

Unsere Gedanken sind jetzt bei Dir und natürlich Deiner lieben Frau Ute und Deinem Paul.

Welches Tor Du auch immer jetzt hüten magst, Du wirst es gut tun! 

Ruhe in Frieden, Manne

Volles Haus bei den Neusässer Handballern – Jubiläumsfeier war ein voller Erfolg

Am 15.2. hatten die Neusässer Handballer zur großen Jubiläumsfeier in die Eichenwald-Halle eingeladen: Das Maskottchen Croco wurde 25 Jahre alt. Anlässlich dieses besonderen Ereignisses hatten sich die Organisatoren einiges einfallen lassen. So fanden sich auf die Einladung hin einige Sponsoren ein, um sich an Info-Ständen zu präsentieren, KFC lieferte ein besonderes Catering, TuttiFrutti versorgte mit einem mobilen Eiswagen die Gäste mit leckeren Sorten und es gab eine große Tombola mit tollen Preisen, deren Erlös zur Hälfte an den Förderverein der Klinik für Kinder und Jugendliche, Schwäbisches Mutter-Kind-Zentrum Augsburg e.V. - kurz die Mukis - gehen sollte.

Neben diesem abwechslungsreichen Programm wurde es beim großen Heimspieltag aber auch auf dem Handballfeld spannend: Die weibliche C-Jugend eröffnete den Tag erfolgreich mit ihrem knappen 20:18-Sieg gegen die Gäste aus Aichach, bevor im Anschluss die weibliche B-Jugend den Tabellenführer aus Mindelheim empfing und sich am Ende leider mit nur einem Tor geschlagen geben musste (12:13). Die Damen trafen dann vor vollen Rängen auf Königsbrunn und holten sich nach vier Niederlagen in Folge endlich wieder einen verdienten Sieg (33:26). Es folgte die Partie der ersten Herrenmannschaft gegen den Tabellennachbarn aus Friedberg, welche man aufgrund einer schwachen zweiten Halbzeit deutlich verlor (24:31), abschließend siegten Herren II mit 38:24 gegen die zweite Garde aus Ichenhausen.

Erfreulicherweise fanden den ganzen Tag über viele Besucher den Weg in die Halle – der Höhepunkt war wohl mit 150 Zuschauern beim Damenspiel erreicht – und auch einige ehemalige Wegbegleiter aus den vergangenen Jahren kamen zusammen, um gemeinsam in Erinnerungen zu schwelgen. Insgesamt war dieser besondere Tag auch dank der Unterstützung vieler fleißiger Helfer aus den eigenen Reihen also ein voller Erfolg.

Feierliche Saisoneröffnung bei den Neusässer Handballern

Am 28.9. feierte die größte Mannschaftssportabteilung des TSV Neusäß ihre Saisoneröffnung. Die Handballer mit ihren Minis, acht Jugendmannschaften und drei Aktiven-Teams hatten zum ersten großen Heimspieltag der neuen Spielzeit 2019/20 in die Eichenwaldhalle geladen.

 

Neben der Begrüßung durch das siebenköpfige Abteilungsleitungsteam rund um Abteilungsleiter Maximilian von Schönfeldt, der Vorstellung aller Trainer und Funktionäre (siehe oben) und dem alljährlichen Familienfoto standen auch vier spannende Partien auf dem Programm. Den Anfang machte die weibliche C-Jugend gegen ihre Gegnerinnen aus Meitingen mit ihrem 20:11-Sieg. Danach mussten sich die B-Mädels gegen den TV Immenstadt mit 14:17 geschlagen geben. Im Anschluss machte es die männliche C-Jugend um einiges besser und knackte nach einem Torfeuerwerk gegen die Gäste DJK Augsburg-Hochzoll gleich in ihrem ersten Heimspiel die 30-Tore-Marke (34:7). Zuletzt trat die zweite Herrenmannschaft gegen TSV Weißenhorn an. Erfreulicherweise konnten sich beim nie gefährdeten 33:21-Sieg alle Neusässer Feldspieler in die Torschützenliste eintragen.

 

Die Neusässer Handballer erwischten bei ihrem ersten großen Heimspieltag also einen siegreichen Start und dürfen sich außerdem darüber freuen, dass auch einige Sponsoren (siehe oben) auf ihre Einladung hin den Weg in die Halle gefunden hatten und den Verein weiterhin unterstützen werden. So steht nun einer erfolgreichen Saison nichts mehr im Weg und die Mannschaften freuen sich darauf, vor vollen Rängen ihre Sportart zu präsentieren.

 

Fiesta Mexicana – Handballer auf dem Neusässer Stadtfest

An den erste beiden Juli-Wochenenden befand sich ganz Neusäß im Ausnahmezustand: Stadtfest war angesagt! Natürlich waren auch die Handballer wieder traditionell mit ihrem Mexiko-Stand vertreten und die ganze Abteilung half zusammen, um frisch gekochtes Chili, Bier sowie Weizen vom Fass, selbst gemachten Erdbeerlimes und viele weitere flüssige Leckereien an den Mann und an die Frau zu bringen.

Bei der feierlichen Eröffnung samt Umzug hielt Herrenspieler Lukas Mauritz stellvertretend die Fahne des TSV Neusäß hoch, bis es nur wenig später hieß: „O’zapft is!“ – ein Besuch von Bürgermeister Richard Greiner vor und hinter der Theke durfte dabei natürlich nicht fehlen. Und auch wenn das Wetter nicht immer optimal war, so fanden sich doch meist viele Gäste im weißen Handballer-Zelt ein. Ein Highlight war zweifelsohne das große Legenden-Treffen am Stand, denn hier versammelten sich am zweiten Wochenende zahlreiche ehemaliger Neusässer Handballspieler und -spielerinnen, um gemeinsam in Erinnerungen an sportliche Erfolge zu schwelgen.

Unzählige Krüge Fassbier und zehn Liter eigenproduzierten Erdbeerlimes später wurde mit der großen Sportlerehrung auf der Bühne im Ägidiuspark auch schon der letzte Stadtfestsonntag eingeläutet. Erfreulicherweise waren gleich drei Handballmannschaften des TSV Neusäß unter den zu ehrenden Teams: Die Damen wurden nachträglich für ihre Meisterschaft und den Aufstieg in die Bezirksliga in der Saison 2017/18 ausgezeichnet, die männliche C-Jugend mit ihren Trainern Ulrich „UFo“ Fronza und Markus Oberle für ihre überragende Saison 2018/19, welche sie ebenfalls mit der Meisterschaft beenden konnten, und die Herren hatten sich mit dem zweiten Platz in der Bezirksklasse Ost den direkten Wiederaufstieg in die Bezirksliga gesichert. Somit gingen die alles in allem sehr erfolgreichen Stadtfestwochenenden mit einem krönenden Abschluss für die Handballer zu Ende. Schön war’s, wir sehen uns wieder in zwei Jahren oder aber ab dem Saisonstart 2019/20 am 28.9. in der Halle! Hossa, hossa!

      

     

Einladung zum Handball-Stand auf dem Stadtfest Neusäß

Einladung zum Handball-Stand auf dem Stadtfest Neusäß

Wir laden alle Handball-Freunde herzlich ein uns beim diesjährigen Stadtfest in Neusäß an unserem Stand zu besuchen!

Wie immer ist unser Auftritt mexikanisch gestaltet - es gibt wieder selbstverständlich das ordentlich gezapfte Fassbier, unser heiß geliebtes Chili-Con-Carne und viel mehr! Das Stadtfest findet vom Freitag, den 05.07 bis Sonntag, den 07.07 und von Donnerstag, den 11.07 bis Sonntag, den 14.07 statt. Unser Stand befindet sich am Anfang der Feststraße von Richtung Tutti-Frutti.

Wir freuen uns auf Euren Besuch!

Von Torschützenkönigen, (Vize-)Meistern und Aufsteigern

Am vergangenen Samstag versammelten sich ein letztes Mal in der Saison 2018/19 viele Anhänger der Neusässer Handballer in der heimischen Eichenwaldhalle, um dort die Mannschaften spielen zu sehen und die Ehrung der Funktionäre, Torschützenkönige, (Vize-)Meister und Aufsteiger zu erleben.

Nach dem Spieltag der gemischten E-Jugend durfte sich das Team der Abteilungsleitung rund um Abteilungsleiter Maximilian von Schönfeldt zuerst bei allen Funktionären des Vereins bedanken, bevor es daran ging, die besten Schützen der einzelnen Mannschaften zu küren. Herausragend war hierbei Nicola Ludwig, Spielerin der Damenmannschaft und mit 93 Toren in 14 Spielen unangefochtene Torschützenkönigin der gesamten Bezirksliga. Außerdem durften gleich zwei Mannschaften für ihre besonderen Erfolge geehrt werden: Die männliche D-Jugend beendete eine erfolgreiche Spielzeit 2018/19 mit 15 Siegen, einem Unentschieden und nur zwei Niederlagen auf einem tollen zweiten Platz als Vize-Meister in der Bezirksliga. Die Jungs der C-Jugend holten sich verdient die Meisterschaft der Überregionalen Bezirksliga West mit 14 Siegen und nur zwei Niederlagen.

Doch noch war die Saison nicht für alle Mannschaften beendet und so ging es für die erste Herrenmannschaft gegen die zweite Garde aus Göggingen in ihrem letzten Punktspiel, welches mit 31:32 gewonnen werden konnte, um den angestrebten Aufstieg. Nun ist es offiziell! Der ersten Herrenmannschaft gelingt ihr Saisonziel und wird sich in der kommenden Saison 19/20 mit Mannschaften aus der Bezirksliga messen. Als Tabellenzweiter hätte Neusäß eigentlich eine Aufstiegsrelegation spielen müssen, da Relegationsgegner Lauingen-Wittislingen jedoch auf dieses entscheidende Aufstiegsspiel verzichtet, steht Neusäß neben den Handballfreunden aus Hochzoll und der TSG Augsburg als dritter Aufsteiger fest. „Es freut uns über alle Maßen“, so Abteilungsleiter von Schönfeldt, „dass wir nun den anstrengenden Weg einer Relegation umschiffen können.“

Das allerletzte Spiel der Neusässer Handballer bestritt an diesem Tag die zweite Herrenmannschaft und beendete die Spielzeit 2018/19 mit einem 36:33-Sieg gegen TSV Weißenhorn. Somit steht die zweite Garde am Ende auf einem zufriedenstellenden vierten Tabellenplatz in der Bezirksklasse. Alles in allem blicken die Handballer auf ein erfolgreiches Jahr zurück: Neben der Meister- und den beiden Vize-Meister-Mannschaften feierten die Damen nach ihrem Aufstieg in die Bezirksliga problemlos den Klassenerhalt und landeten am Ende auf Platz vier und auch die restlichen Jugendmannschaften holten allesamt Plätze im (oberen) Mittelfeld. Somit geht es jetzt verdient in die erholsame Saisonpause, bevor die Jugendteams ab Mai in die Qualirunde starten und für alle Mannschaften die Vorbereitung für die neue Saison 2019/20 beginnt.