wD-Jugend 2017/2018

Jahrgang 2005 / 2006

Training:
Montag: 17:30 Uhr - 19:30 Uhr  Eichenwaldhalle Neusäß

Trainer: Markus Goldbach, Felix Schmid, Raphael Tiedeken

Weibliche D-Jugend auch am 2. Spieltag erfolgreich

Die Mädels um Trainer Oliver Zweig haben beim Heimspieltag am letzten Sonntag, den 16.10.2016, an die guten Leistungen des letzten Spieltages angeknüpft.

Gegen die Gäste der JSG Friedberg-Kissing stand die Deckung wieder gut und im Angriff sahen die begeisterten Zuschauer schöne Anspiele und zahlreiche Tore. Das Spiel endete 14:9. Im 2. Spiel gegen den TSV Gersthofen mussten sich unsere Mädchen ordentlich anstrengen und um jeden Ball kämpfen. Es war ein spannendes, aber auch sehr körperbetontes Spiel und es gelang keiner Mannschaft, sich klar abzusetzen. Endstand hier 7:7. Somit steht die Mannschaft aktuell auf dem 4. Tabellenplatz. Glückwunsch Mädels – man sieht, dass ihr im letzten Jahr viel dazugelernt habt. Es macht Spaß, Euch zuzuschauen!

Starker Saisonauftakt der weiblichen D-Jugend

Einen Auftakt nach Maß erwischte die weibliche D-Jugend von Oli Zweig am letzten Wochenende. Beide Auftaktspiele in dieser Runde wurden gewonnen, einem klaren 15:3 gegen den SV Mering folgte ein nicht weniger deutliches 12:4 gegen Leipheim/Silheim.

Nervös wurde dem ersten Saisonspiel entgegengefiebert. Aber die Mädchen hatten sich einiges vorgenommen, gingen schnell mit 3:0 in Führung, mussten dann aber zwischenzeitlich zwei Gegentore hinnehmen. Allerdings stabilisierte sich dann die Mannschaft, die Abwehr stand und wenn doch ein Ball durch die Lücke kam, war Torhüterin Jenny zur Stelle. Noch ein Gegentor bis zur Halbzeit (6:3), dann war endgültig Schluss mit Gastgeschenken. In der zweiten Halbzeit dominierte nur noch das rot-weiße Team, erhöhte den Spielstand kontinuierlich und zeigte dabei auch ein schönes Zusammenspiel. Tor für Tor addierte sich auf der Anzeigentafel und nach einseitigen 30 Minuten stand ein 15:3 zu Buche, die zweite Halbzeit ging dabei mit 9:0 klar an Neusäß.

Körperlich größer war dann der zweite Gegner aus Leipheim/Silheim, aber nach wenigen Minuten war erkennbar, wer als Sieger vom Platz gehen würde. Auch hier war nur zu Beginn eine Augenhöhe der Mannschaften spürbar, mit Fortdauer dominierten die Mädels aus Neusäß. Die mitgereisten Begleiter konnten dabei auch wieder gelungene Kombinationen bewundern, die Torausbeute war auf viele Schultern verteilt. Natürlich stach Amélie K. mit ihren 16 Toren aus beiden Spielen heraus, aber Oli Zweig sah eine geschlossene Mannschaftsleistung, auf die bereits am kommenden Sonntag wieder aufgebaut werden soll. Der Spieltag in Neusäß startet um 11.00 h in der Eichenwaldhalle.

Bestes Spiel der wD-Jugend zum Saisonabschluß

Am 6.3.2016,  ihrem letzten Spieltag der Saison 2015 / 16 musste die weibliche D-Jugend in Friedberg gegen den TV Lauingen und den gastgebenden TSV Friedberg / Kissing antreten. Gegen den TV Lauingen war den Mädels ihre Nervosität anzumerken, galt es doch hier den siebten Tabellenplatz zu verteidigen. Nach einem zerfahrenem Spiel mit vielen vergebenen Chancen auf Neusäßer Seite, konnte das Spiel aber verdientermaßen mit 8:5 gewonnen werden.

Im zweiten Spiel gegen den TSV Friedberg / Kissing traten die Neusäßer Spielerinnen auf einmal ganz anders auf und waren von Anfang an sehr konzentriert. Gerade in der Abwehr zeigten sie hier ihre beste Saisonleistung und konnten über ein Unentschieden zur Halbzeit das Spiel bis zum Schluss offen halten. Das Spiel endete dann etwas glücklich 4:2 für TSV Friedberg / Kissing. Mit ihrer Leistung an diesem Spieltag konnten die Mädels aber durchaus zufrieden sein.

 

 

Weibliche D-Jugend geht zufrieden in die Weihnachtspause

Den 4. Advent verbrachte die weibliche D-Jugend beim Zusatzspieltag in Mering.

Hier gelten andere Regeln wie gewöhnlich. Was für die Zusachuer ausschaut, wie ein wilder Ameisenhaufen, soll in Wirklichkeit die Raumaufteilung schulen.

Im ersten Spiel trafen unsere Mädchen auf den Gastgeber SV Mering. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an den SV Mering, der kurzfristig die Ausrichtung des Spieltages übernommen hatte, da uns die Realschulhalle ja nicht mehr zur Verfügung steht.

Das Spiel begann ausgeglichen. Jede Mannschaft mußte sich erst mit diesem Spielsystem zu Recht finden. Doch mit zunehmender Spielzeit hatten die Neusässerinnen sichtlich Spaß und konnten sich einen kleinen Vorsprung herausspielen. Am Ende siegten unsere Mädels mit 15 : 11.

Nun folgte eine lange Pause, ehe die Mädels das Abschlussspiel gegen den VfL Günzburg zu bestreiten hatten. Gegen die eingespielten Günzburgerinnen tat sich unsere junge Truppe schwer. Das Spiel war sehr körperbetont, aber die TSV’lerinnen kämpften tapfer um die Bälle. Das Spiel endete 10 : 4 für Günzburg.

Aber die gezeigte Mannschaftsleistung läßt uns zuversichtlich in’s neue Jahr blicken.

Macht weiter so !

 

Weibliche D-Jugend holt in Gundelfingen leider keine Punkte

Am Samstag, den 31.10.2015 früh um 9.30 h machten sich die Mädels auf den Weg nach Gundelfingen. Trainer Oli Zweig war leider aus privaten Gründen verhindert und so übernahm Sabine Mahle die Betreuung der Mannschaft. Eine volle Bank und der Schwung des letzten Spieltages gaben Hoffnung, auf zwei interessante Spiele.

Der erste Gegner hieß Gundelfingen. Aber leider war Amelie im Tor etwas geschwächt, die Abwehr stand nicht sehr sicher und auch im Angriff mühten sich die Neusässer Mädels vergeblich. So wurde diese Partie mit 8:16 verloren.
Nach einer kurzen Pause spielte man dann gegen die Mannschaft aus Schwabmünchen. In diesem Spiel gingen viele Bälle im Neusässer Angriff verloren und die Mädels kamen mit der offensiven Deckung des Gegners überhaupt nicht zurecht.
Der Schiedsrichter ermahnte die Neusäßer Mädchen dann auch noch, ebenfalls eine offensive Deckung zu spielen,was leider zu vielen Lücken für den Gegner führte. Und so stand es am Ende 20:1 für Schwabmünchen.
Sabine versuchte anschließend in der Kabine, den Mädchen zu erklären, dass man auch aus solchen Spielen etwas lernen kann,
was der jungen Neusäßer Truppe aber schwerfiel, zu verstehen. Mit hängenden Köpfen traten die Mädels die Heimfahrt an.

Lasst Euch nicht entmutigen, es kommen auch wieder leichtere Gegner!