wD-Jugend 2018/2019

Jahrgang 2006 / 2007

Trainer:  Elfi Schnell & ein paar Damen

Training:
Montag: 17:00 Uhr - 19:00 Uhr  Realschulhalle Neusäß
Freitag: 18:30 Uhr- 20:00 Uhr Realschulhalle Neusäß (gemischtes Training)

 

Weibliche D-Jugend holt in Gundelfingen leider keine Punkte

Am Samstag, den 31.10.2015 früh um 9.30 h machten sich die Mädels auf den Weg nach Gundelfingen. Trainer Oli Zweig war leider aus privaten Gründen verhindert und so übernahm Sabine Mahle die Betreuung der Mannschaft. Eine volle Bank und der Schwung des letzten Spieltages gaben Hoffnung, auf zwei interessante Spiele.

Der erste Gegner hieß Gundelfingen. Aber leider war Amelie im Tor etwas geschwächt, die Abwehr stand nicht sehr sicher und auch im Angriff mühten sich die Neusässer Mädels vergeblich. So wurde diese Partie mit 8:16 verloren.
Nach einer kurzen Pause spielte man dann gegen die Mannschaft aus Schwabmünchen. In diesem Spiel gingen viele Bälle im Neusässer Angriff verloren und die Mädels kamen mit der offensiven Deckung des Gegners überhaupt nicht zurecht.
Der Schiedsrichter ermahnte die Neusäßer Mädchen dann auch noch, ebenfalls eine offensive Deckung zu spielen,was leider zu vielen Lücken für den Gegner führte. Und so stand es am Ende 20:1 für Schwabmünchen.
Sabine versuchte anschließend in der Kabine, den Mädchen zu erklären, dass man auch aus solchen Spielen etwas lernen kann,
was der jungen Neusäßer Truppe aber schwerfiel, zu verstehen. Mit hängenden Köpfen traten die Mädels die Heimfahrt an.

Lasst Euch nicht entmutigen, es kommen auch wieder leichtere Gegner!

Überraschung bei der wD-Jugend

Einen gelungenen Einstand in die Punkterunde gelang der neuformierten weiblichen D-Jugend. Für einige Mädchen war es ja auch ihr allererstes Punktspiel überhaupt! Groß war die Nervosität vor dem Spiel gegen den TV Lauingen. Am Anfang waren die Donaustädter spielbestimmend, aber nach einigen Minuten fanden sich die Schützlingen von Oliver Zweig und konnten bis zur Halbzeit auf 5/6 sich herankämpfen. Und nach dem Wechsel gaben Betty, Else und alle anderen auch richtig Gas! Vor allem Sarah glänzte mit pfeilschnellen Kontern und Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor, Amélie vernagelte ihr Tor, sodass am Ende ein klarer 11:9 Erfolg zu Buche stand und die erste Begegnung siegreich gestaltet werden konnte. Auch gegen den SV Mering, angefeuert von den doch zahlreichen Zuschauern auf der Tribüne sah es lange nach einer Überraschung aus. Bis weit in die 2. Hälfte wogte das Spiel hin und her, die Neusäßer Mädels gaben nicht auf und konnten immer wieder ausgleichen. Erst gegen Ende setzte sich die spielerische Klasse von 2 Meringer Einzelspielerinnen durch, sodass am Ende ein 15:19 aus Sicht der rot-weißen Mädchen zu Buche stand. Trotzdem waren alle begeistert: die Spielerinnen über das Geleistete, der Trainer über die geschlossene Mannschaftsleistung und die Zuschauer über den couragierten Auftritt. Dank dieser Leistung wird noch viel von den 10-12 Jährigen zu hören sein.