mD-Jugend 2017/2018

Jahrgang 2005 / 2006

Training:
Montag:   17:30 Uhr - 19:30 Uhr Eichenwaldhalle Neusäß

Trainer: Markus Goldbach, Felix Schmid, Raphael Tiedeken

Männliche D-Jugend verteidigt Tabellenspitze

Am vergangenen Samstag fand in der Neusässer Eichenwald-Arena der zweite Heimspieltag der männlichen D-Jugend statt, bei dem es gegen Dinkelscherben und Kissing und um die Verteidigung der Tabellenführung ging.

Im ersten Spiel gegen Dinkelscherben wollte man keine Zweifel aufkommen lassen, wer der aktuelle Spitzenreiter ist. Durch eine gut sortierte Abwehr und schnelle Tore konnte man sich einen 8:0-Pausenstand erspielen. In der zweiten Halbzeit gaben die Jungs im Angriff dann nochmal Gas, was leider zu kleinen Abwehrfehlern führte. Trotzdem gewann man das Spiel ungefährdet mit 19:3.
Danach mussten die Jungs leider ohne ihren Trainer Patrick Armbrust auskommen, da dieser selber ein Spiel hatte. Vertreten wurde er von Jugendleiterin Sabine Mahle, welche die schwierige Aufgabe hatte, die Jungs gegen Kissing zu coachen. Natürlich wollte man auch dieses Spiel gewinnen, da man letzte Woche nur unentschieden gespielt hatte. Zu Beginn wirkten die Neusäßer leicht nervös und spielten einen fürchterlichen Standhandball. Die Außenpositionen wurden kaum mit ins Spiel einbezogen und Pässe auf zwei Meter kamen nicht an. Die Abwehr stand allerdings solide. So ging man nach 15 Minuten mit einem 3:3 in die Pause. Die zweite Hälfte begann nicht besser und Aushilfscoach Sabine wechselte ein ums andere Mal die Spieler, um die passende Aufstellung zu finden. Nach einem Time-Out der Neusässer, in dem Sabine die Spieler nochmal zu motivieren versuchte, wurde das Spiel der Neusässer Jungs dann besser und man erkämpfte sich Tor um Tor, sodass am Ende ein 9:6-Sieg zu bejubeln war. Damit sicherte man Platz 1 in der Tabelle, welchen man am nächsten Spieltag am 14.11. wieder zu verteidigen versucht.

Männliche D-Jugend Spitzenreiter!

Sonntagnachmittag bei nass-kaltem Wetter in der Halle stehen und Handball spielen – was kann es Schöneres geben? Neun hoch motivierte Spieler samt Anhang machten sich auf den Weg nach Dinkelscherben, um weiter fleißig Punkte zu sammeln.

Im ersten Spiel ging es gegen den Kissinger SC, welcher es den Jungs aus Neusäß von Beginn an schwer machte. Immer wieder erzielten die Kissinger Tore nach schönen Kreisanspielen und so geriet man schnell mit 6:2 in Rückstand. Leider half das Time-Out der Trainier in der 10. Minute nicht, die Jungs wachzurütteln. Mit 8:5 ging es schließlich in die Pause. Nach einer deutlichen Halbzeitansprache der Trainer wollte man vieles besser machen, was auch gelang. Mit einem 4:0-Torlauf der Neusässer glich man aus und ging zum ersten Mal mit 10:13 in Führung. Leider ließ die Konzentration danach immer mehr nach und man verwarf leichtfertig Bälle und Pässe, sodass die Kissinger 30 Sekunden vor Schluss noch den 13:13-Ausgleich erzielten, was dann auch der Endstand war.
Nach kurzer Pause und dem Willen das zweite Spiel zu gewinnen, ging es gegen den TSV Dinkelscherben. Durch eine deutlich besser spielende Abwehr und bessere Chancenverwertung konnte man sich einen Halbzeitstand von 9:2 herausspielen. Die zweite Halbzeit ging genauso weiter wie die erste. Schnelles Spiel nach vorne und starke Abwehrleistung sicherten ein von Beginn an ungefährdetes 17:5 der Neusässer.
Durch die drei erkämpften Punkte sicherte man sich außerdem die Tabellenführung.
Nächste Woche, am Samstag den 24.10., gilt es dann die Tabellenspitze in er Heimischen Eichenwald-Arena gegen die selben beiden Gegner zu behaupten. Start des ersten Spieles ist 13:00 Uhr. Im Anschluss an den D-Jugendspieltag findet außerdem das Spiel der männlichen A-Jugend statt, die gegen den TSV Weißenburg ebenfalls um die Tabellenspitze kämpfen.

Männliche D-Jugend in Bobingen

Am 03.10. fand der zweite Spieltag der männlichen D-Jugend in Bobingen statt. Nach einem starken ersten Spieltag letzte Woche machte man sich hoch motiviert auf den Weg. Mit 11 Spielern war die Bank gut besetzt, leider fehlte Stammtorhüter Max, der aber durch einen starken, erst im letzten Training eingearbeiteten, Mika ersetzt werden konnte.

Im ersten Spiel ging es gegen die Jungs aus Haunstetten, die man gut aus den beiden Quali-Tunieren kannte. Mit schnellem Spiel im Angriff und eine überragende Abwehrleistung konnte man sich zur Halbzeit mit 5:2 absetzen. Leider forderte die starke Abwehr ihren Tribut und so ließen Kräfte wie auch Konzentration kurz nach der Halbzeit deutlich nach. Im Angriff vergab man deutlichste Chancen und in der Abwehr wurden die Lücken immer größer. Da halfen die Auswechslungen und ein Time-Out leider auch nichts mehr. Als bei einem Spielstand von 7:6 für die Neusäßer noch 30 Sekunden zu spielen war, wollte man mit einem letzten Angriff die zwei Punkte sichern. Leider vergab man auch hier wieder eine klare Chance und so kamen 5 Sekunden vor Schluss die Haunstetter nochmal zum Zug. Und es kam wie es kommen musste, mit der Schlusssirene landete der Ball, von der Mittellinie über den Torwart geworfen, im Tor, was zur Enttäuschung der Neusäßer einen Endstand von 7:7 bedeutete.
Direkt danach ging es gegen den Gastgeber aus Bobingen. Leider reichten die 10 Minuten Pause zwischen den Spielen nicht um sich richtig zu erholen und wieder Kraft zu Tanken, was sich im Spielverlauf bemerkbar machte. Die Abwehr agierte langsamer und gegen die starke Abwehr der Bobinger und vor allem deren Torhüter fanden die Neusäßer lange kein Mittel. So stand am Ende der 30 Minuten ein 7:12 für die Hausherren auf der Anzeigetafel.
Trotz allem haben die Jungs gut gespielt und man kann guten Gewissens nach vorne, auf den nächsten Spieltag blicken.
Dieser ist übrigens schon nächste Woche am Sonntag den 11.10. ab 11:00 Uhr in der heimischen Eichenwaldhalle wenn es gegen den TSV Göggingen und den SV Mering geht. Über zahlreiches Erscheinen würde sich die Mannschaft sehr freuen.

Sonntag 20.09.2015, Tatort Meitingen

die männl. D-Jugend bestreitet ihren ersten Spieltag in der neuen Saison. Nachdem man nach den Ferien leider nur ein mal trainieren konnte waren die Erwartungen der beiden Trainer Andreas Spindler und Patrick Armbrust zwar nicht sehr hoch, allerdings wollte man sich auch nicht ohne Kampf geschlagen geben.

 Im ersten Spiel ging es gleich gegen den Gastgeber aus Meitingen, die den noch schläfrigen neusäßer Jungs zeigten wer hier die Hosen an hat. Durch eine teils gravierend schlechte Abwehrleistung und ideenlose Angriffe die meist im Sande verliefen, geriet man schnell in Rückstand und so Zeigte die Anzeige nach den ersten 15 Minuten ein verdientes 9:1 für die Meitinger an. Leider wurde das Spiel der Neusäßer nach der Halbzeit nicht wirklich besser. Man stand zwar besser in der Abwehr besser, allerdings verspielte man im Angriff die Bälle leichtsinnig, sodass zum Schluss ein deutliches 16:4 auf der Anzeigetafel stand.

Nach einer kurzen Spielanalyse und diversen Motivationsversuchen der Trainer, ging es gleich weiter mit dem zweiten Spiel gegen den TSV Wertingen und die Motivationsversuche fruchteten. Im Angriff spielte man nun konzentrierter und in der Abwehr war fast kein durchkommen mehr für die fast verzweifelnden wertinger Spieler, sodass man mit einer 8:3 Führung in die Pause ging.

In der zweiten Halbzeit ging es genauso weiter wie die erste Halbzeit zu Ende ging, allerdings forderte das gute Abwehrverhalten der Neusäßer seine Tribut und man merkte den Jungs an, dass ihre Kräfte langsam zu neige gingen. Die Wertinger kamen nun des öfteren vors Neusäßer Tor welches aber vom stark spielenden Torhüter Max so gut wie es ihm möglich war sauber gehalten wurde. Nach der Auszeit des wertinger Trainers bissen die Jungs nochmal die Zähne zusammen und erkämpften sich einen 11:7 Sieg!
Man kann zwar noch nicht mit allem zufrieden sein, aber vor allem im zweiten Spiel zeigten die neusäßer Jungs, dass mit ihnen dieses Jahr durchaus wieder zu rechnen ist.
Nächster Spieltag der männl. D-Jugend ist am 03.10. in Bobingen. 

Neusässer D-Jugend Zweiter bei der Staffelmeisterschaft

 Zum Abschluss der Saison gab es in der Neusässer Eichenwaldhalle nochmal einen Leckerbissen für alle Handballfreunde. Bei der Staffelmeisterschaft der männlichen D-Jugend standen sich die beiden Meister und Zweitplatzierten der männlichen D-Jugend des Bezirks Schwaben gegenüber.  Dies waren der SV Mering, der TV Gundelfingen, der TSV Schwabmünchen und der gastgebende TSV Neusäß.

Im ersten Spiel  standen sich der Meister der Ostgruppe, der SV Mering und der TSV Neusäß gegenüber. Der SV Mering, der in der Punkterunde alle Spiele deutlich gewonnen hatte, war der ausgewiesene Favorit auf den Titel. Dennoch konnten die Neusässer das Spiel lange Zeit offenhalten. In den ersten fünfzehn Minuten stand das Spiel bis kurz vor dem Halbzeitpfiff unentschieden. Durch mehrere technische Fehler kamen die Gäste aber noch zu einer 7:5-Pausenführung. Zu Beginn der zweiten Hälfte kamen die Hausherren immer besser ins Spiel und konnten das Ergebnis beim 9:9 ausgleichen.  Dabei haben die Neusässer noch jede Menge klarster Torchancen ausgelassen. Als das Spiel zu kippen drohte, nahm der Meringer Coach eine Auszeit und stellte seine Mannen neu ein. Jetzt deckten die Gäste aggressiver und auch offensiver. Damit kamen die Neusässer nicht mehr zurecht. Die Gäste konnten davonziehen und schließlich das Spiel 18:11 für sich entscheiden. Bemerkenswert auf Meringer Seite war der Spieler Marcel Bühler, der nicht weniger als 12 der insgesamt 18 Treffer erzielte und von den Einheimischen nie in den Griff zu bekommen war.

Nachdem man zwei Spiele Pause hatte, stand das Match gegen den Meister der Westgruppe, den TV Gundelfingen, an. Vor wenigen Wochen unterlagen die Neusässer noch im entscheidenden Spiel um die Meisterschaft deutlich den Gundelfingern. Diese Niederlage wollte man nun vergessen machen. Doch was die Neusässer in der ersten Halbzeit boten, kann man getrost als unterirdisch bezeichnen. Alle Spieler machten den Eindruck, als wären sie gerade aus dem Bett gekommen. Die erste Hälfte ging so mit 7:5 an die Gäste. Doch nach der Halbzeitansprache des Trainers kamen die Gastgeber wie verwandelt aus der Kabine. Plötzlich wurde in der Abwehr aggressiv gedeckt und der Angriff sprühte nur so vor Spielwitz. Der Ball wurde schnell nach vorne getragen und die sich ergebenden Chancen konsequent genutzt. Am Ende stand ein deutlicher 16:10-Erfolg für die Neusässer auf der Anzeigentafel.

Viel Zeit zum Verschnaufen hatte man aber nicht. Schon im nächsten Spiel hieß der Gegner TSV Schwabmünchen. Eigentlich hätte man nach den kräftezehrenden  ersten beiden Spielen mit einem konditionellen Einbruch rechnen müssen. Doch wollten die Einheimischen im letzten Saisonspiel noch einen Sieg einfahren. Da auch die Gäste unbedingt noch gewinnen wollten. entwickelte sich ein sehr ansehnliches D-Jugendspiel. Beim Stand von 5:8 zogen die Gäste auf drei Tore davon. Doch ab diesem Zeitpunkt vernagelte der Neusässer Torhüter Paul seinen Kasten und ließ kein Tor mehr zu. Selbst warf man noch drei Tore und konnte so zur Halbzeit zum 8:8 ausgleichen. Nach dem Wechsel gaben dann die Gastgeber nochmal richtig Gas. Angefangen vom Torhüter bis zum Linksaußen wuchsen jetzt die Neusässer über sich hinaus. Mit Tempohandball vom Feinsten konnte das Spiel schließlich 19:15 gewonnen werden.  Neben dem Torwart überragen in diesem Spiel Julian mit sieben Toren und Noah, dem vier Tore gelangen.

So stand am Ende der zweite Platz der D-Jugend fest. Turniersieger und damit Staffelmeister wurde der haushohe Favorit Mering, den dritten Platz sicherten sich die Schwabmünchner vor den Gundelfingern. In Vertretung des Bezirks Schwaben konnte Manfred Metken den Meringern zum Turniersieg gratulieren und den Siegerwimpel überreichen.

Die zweiten Plätze in der Punktrunde und in der Staffelmeisterschaft der männlichen D-Jugend sind ein überragendes Ergebnis. Dies war nur wegen des Einsatzes der Spieler im Training über die gesamte Saison hinweg möglich. In dieser Mannschaft steckt sehr viel Potenzial. Bleibt nur zu hoffen, dass dies die kommenden Jahre so bleibt. Dann werden sicher nicht nur zweite Plätze zu feiern sein.

Für Neusäß spielten Liam, David, Robin, Noah, Vitus, Paul, Julian, Eric, Leo, Jurek, Jakob und Benedikt. Alle Spieler sind an diesem Spieltag über sich hinausgewachsen und haben die beste Saisonleistung gezeigt.

Bedanken möchte ich mich auch im Namen der Spieler bei den vielen Helfern. Egal ob beim Aufbau, beim Aufräumen, beim Verkauf der Speisen und Getränke sowie am Kampfgericht, es finden sich immer engagierte Eltern. Durch den Verkauf konnten wir auch nochmals unsere Mannschaftskasse auffüllen und so mit Sicherheit einen tollen Ausflug zum Abschluss der Saison unternehmen.

 Manfred